Stabilisierungshilfe von der Staatsregierung

Weihnachtsgeschenk in Millionenhöhe für Markt Schwaben

+
Bei der Übergabe in Nürnberg: Bayerns Finanzminister Albert Füracker und Bürgermeister Georg Hohmann

Bürgermeister Georg Hohmann holt eine Million Euro Stabilisierungshilfe in Nürnberg ab

Markt Schwaben – Der Freistaat unterstützt seine strukturschwachen Kommunen im ländlichen Raum tatkräftig. Bayernweit erhalten 141 Kommunen über 144 Millionen Euro an Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen. Von den Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen profitieren sowohl Landkreise als auch Städte und Gemeinden. Die Stabilisierungshilfe ist eine Hilfe für Kommunen mit angespannter Finanzlage. Dadurch soll die Erstellung und Einhaltung des Haushaltskonsolidierungskonzeptes unterstützt werden. „Ein starkes Signal für finanzschwache Kommunen zur Konsolidierung ihrer Haushalte. 

Die Mittel sind Teil des Kommunalen Finanzausgleichs im Freistaat, der 2018 ein Rekordvolumen von über 9,5 Milliarden Euro erreicht. Auch in diesem Jahr geht jeder vierte Euro aus dem bayerischen Staatshaushalt an Gemeinden, Städte, Landkreise und Bezirke. Dadurch unterstützt der Freistaat seine Kommunen so tatkräftig wie noch nie“, stellte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Übergabe der Bescheide für Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen an die Vertreter der Kommunen in Nürnberg fest. Auch Markt Schwabens Bürgermeister Georg Hohmann war vor Ort und nahm den Bescheid für seine Marktgemeinde entgegen. fa

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Kinderhaus 3+1 in Markt Schwaben erst im Februar 2020 fertig
Kinderhaus 3+1 in Markt Schwaben erst im Februar 2020 fertig
Pädagogen des FMG nehmen am Lehrermarathon
Pädagogen des FMG nehmen am Lehrermarathon
Schlumpfbasar unterstützt Schulstart für bedürftige Poinger Kinder
Schlumpfbasar unterstützt Schulstart für bedürftige Poinger Kinder
Diner in Weiß in Poing
Diner in Weiß in Poing

Kommentare