Vereinsleben

Stehende Ovationen für Anzings Bürgermeister Franz Finauer

1 von 4
Beförderungen (v.l.): Daniel Eisen, Markus Ganslmaier, Tanja Bönte, Daniel Diefenthaler (Beförderung zum Oberfeuerwehrmann), Marc Turmayer (Beförderung zum Oberfeuerwehrmann), Christoph Weindl (Beförderung zum Feuerwehrmann), Michael Mader (Beförderung zum Feuerwehrmann), Florian Augustin (Beförderung zum Feuerwehrmann), Michael Belmer, Franz Finauer und Tobias Bönte.Fotos: Bönte
2 von 4
Neu aufgenommene Mitglieder (v.l.): Daniel Eisen, Markus Ganslmaier, Tanja Bönte, Niklas Holzendorf, Michael Hampl, Lorenz Haimmerer, Henrik Babst, Lasse Klein, Michael Belmer, Nico Langgassner, Tobias Bönte und Franz Finauer.
3 von 4
Markus Ganslmaier, Tanja Bönte, Franz Finauer, Michael Belmer, Tobias Bönte (v.l.).
4 von 4
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft (v.l.): Kreisbrandmeister Daniel Eisen, stv. Vorsitzender Markus Ganslmaier, Vorsitzende Tanja Bönte, Michael Stuber (10 Jahre), Daniel Birklbauer (10 Jahre), Markus Weberstetter (10 Jahre), Joseph Weberstetter (40 Jahre), stv. Kommandant Michael Belmer, Kommandant Tobias Bönte und Bürgermeister Franz FinauerFotos: Bönte

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Anzing wurde der scheidende Rathauschef gewürdigt

Beförderungen (v.l.): Daniel Eisen, Markus Ganslmaier, Tanja Bönte, Daniel Diefenthaler (Beförderung zum Oberfeuerwehrmann), Marc Turmayer (Beförderung zum Oberfeuerwehrmann), Christoph Weindl (Beförderung zum Feuerwehrmann), Michael Mader (Beförderung zum Feuerwehrmann), Florian Augustin (Beförderung zum Feuerwehrmann), Michael Belmer, Franz Finauer und Tobias Bönte.Fotos: Bönte

Anzing – Die Feuerwehr Anzing hielt ihre Jahreshauptversammlung ab. Neben einem ausführlichen Rückblick auf das vergangene Jahr standen vor allem Ehrungen, Beförderungen sowie die Verabschiedung des scheidenden Bürgermeisters Franz Finauer im Mittelpunkt. 

Nach der Eröffnung der Versammlung durch die Vorsitzende Tanja Bönte blickte diese auf die Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres zurück. Gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Markus Ganslmaier gab sie auch einen Ausblick auf die Festivitäten zum 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr Anzing im Jahr 2021. 

Vom 15. bis 19. Juli soll das Jubiläum dann mit zahlreichen Highlights wie einem Oldtimertreffen, Feuerwehr-Wettkämpfen sowie einem Auftritt von Django Asül gestaltet werden. Kommandant Tobias Bönte und sein Stellvertreter Michael Belmer blickten auf Einsätze und Übungen des vergangenen Jahres zurück. 

Von Seiten der „technischen Feuerwehr“ könne man 2019 als ein erfolgreiches, aber auch sehr arbeitsreiches Jahr bezeichnen, so Kommandant Tobias Bönte in seinem Bericht. 118 Einsätze und 105 Übungen schlugen mit einem Gesamtvolumen von mehr als 6.100 Stunden zu Buche. Mit Abstand der höchste Wert in den vergangenen 20 Jahren, so der Kommandant. 

Darüber hinaus wurden von Mitgliedern der Anzinger Wehr zahlreiche Lehrgänge besucht und viele weitere Stunden in der Fahrzeug- und Gerätepflege geleistet. Große Freude bereiten auch die stetig wachsenden Mitgliederzahlen. So verfüge die Feuerwehr Anzing mittlerweile über 78 Mitglieder in der Einsatzmannschaft und neun Mitgliedern in der Jugendgruppe. 

Tobias Bönte dankte in seinem Bericht den zahlreichen Anwesenden für ihre große Einsatzbereitschaft. Es sei bei einer so top motivierten Truppe sehr leicht „vorne dran zu stehen“. 

Er hoffe, dass auch 2020 ein ähnlich erfolgreiches Jahr für die Feuerwehr Anzing werde. Am Ende seines Berichts dankte Kommandant Bönte dem scheidenden Bürgermeister Franz Finauer. 

Dieser tritt bei der Kommunalwahl nicht mehr an und wird somit ab dem 1. Mai nicht mehr der Dienst­herr der Feuerwehr sein. Bönte blickte auf die letzten Jahre zurück und bedankte sich für die stets große Verbundenheit, die Finauer gegenüber der Feuerwehr gezeigt hat. „Dennoch haben wir nicht alles einfach bekommen, sondern mussten dich stets mit Argumenten überzeugen. Und das war gut so! Denn nur so kann eine vertrauensvolle Zusammenarbeit funktionieren“, so Bönte weiter. 

Als Dank überreichte er Finauer eine Floriansfigur, die dieser unter stehendem Applaus der gesamten Versammlung entgegennahm. Bürgermeister Franz Finauer betonte in seiner Ansprache den hohen Stellenwert des Dienstes, den die Feuerwehr für die Anzinger Bürger leiste. 

Dafür gebühre allen Feuerwehrleuten großer Dank und Anerkennung. Er versprach zudem der Feuerwehr verbunden bleiben zu wollen. Kreisbrandmeister Daniel Eisen gab in seiner Ansprache einen Überblick über die Entwicklungen auf Landkreisebene und betonte die gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr Anzing und der Kreisbrandinspektion. 

Bei den anschließenden Ehrungen wurden zahlreiche Mitglieder mit einer Auszeichnung bedacht. So wurden Henrik Babst, Lorenz Haimmerer, Michael Hampl, Niclas Holzendorf, Lasse Klein und Nico Langgassner offiziell als neue Mitglieder aufgenommen. 

Befördert wurden Florian Augustin, Bernhard Haimmerer, Michael Mader, Luis Stadler und Christoph Weindl (Feuerwehrmann) sowie Daniel Diefenthaler, Alexander Salzmann und Marc Turmayer (Oberfeuerwehrmann). Für langjährige aktive Dienstzeit wurden Daniel Birklbauer, Nicole Reither, Michael Stuber und Markus Weberstetter (jeweils 10 Jahre), Michael Piller und Florian Riedl (jeweils 20 Jahre) sowie Joseph Weberstetter (40 Jahre) ausgezeichnet. tb

Rubriklistenbild: © Bönte

Auch interessant:

Kommentare