Ausbau Glasfasernetz

Tiefbauarbeiten in Forstinning

+
Die Lehrrohre werden in der Straße auf etwa 60 Zentimeter eingebracht. 

Deutsche Glasfaser startet mit Tiefbauarbeiten und Hausbegehungen in Forstinning – Terminabsprachen laufen

Forstinning – Die Planungsphase für den Ausbau des Glasfasernetzes in Forstinning, Moos, Niederried und Schwaberwegen ist nun beendet. Die Maschinen und das von Deutsche Glasfaser beauftragte Generalunternehmen Artemis haben die Startlöcher verlassen, um mit dem schnellen innovativen Ausbauverfahren das Glasfasernetz, beginnend in Forstinning, auszubauen.

Im ersten Schritt werden sukzessive die Leerrohre in der Straße auf etwa 60 Zentimeter und im Gehsteig auf etwa 40 Zentimeter Tiefe eingebracht. Sobald die Leerrohre verlegt sind, werden die Glasfasern eingeblasen. 

Deutsche Glasfaser weist darauf hin, dass es im Rahmen der Tiefbauarbeiten zuweilen notwendig ist, geöffnete Stellen in Asphalt oder Pflasterung provisorisch (z.B. mit Pflastersteinen) zu schließen, da diese gegebenenfalls ein weiteres Mal aufgenommen werden müssen.

Erst mit Beendigung der Bauarbeiten werden diese Bereiche final verdichtet, geschlossen und von der Stadt abgenommen. Die Bauprozesse geschehen in enger Zusammenarbeit von Stadtverwaltung und Bauleitung. Die Stadt kontrolliert und dokumentiert im Vorfeld jeden Ausbaubereich. 

Nach Beendigung der Arbeiten erfolgt die Abnahme aller öffentlichen Oberflächen (Straße, Gehwege) durch die Stadt. Die ordnungsgemäße Wiederherstellung der Oberflächen durch den beauftragten Generalunternehmer ist obligatorisch. Besteht doch einmal Ausbesserungsbedarf, kümmert sich die Bauleitung unverzüglich um die Bearbeitung.

Terminabsprachen laufen – Mitarbeiter vor Ort können sich ausweisen

Die Hausbegehungen bei Kunden sind notwendig, um festzulegen wo die Leitungen auf dem Grundstück verlegt nd ins Haus geführt werden. Auch die Installationswege im Haus werden gemeinsam festgelegt. Selbstverständlich wird es eine genaue Terminabsprache mit den Anwohnern im Vorfeld geben.

Hierzu wird das von Deutsche Glasfaser beauftragte Generalunternehmen auf die Kunden direkt zukommen. Im Rahmen der Hausbegehung wird ein so genanntes Begehungsprotokoll erstellt. Dieses muss am Ende der Begehung von beiden Parteien unterzeichnet werden und ist so erst verbindlich.PM Deutsche Glasfaser

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Neue LED-Flutlichtanlage in Markt Schwaben – Sammlung läuft noch bis 17. Dezember
Neue LED-Flutlichtanlage in Markt Schwaben – Sammlung läuft noch bis 17. Dezember
Herzkissen für den guten Zweck in Pliening
Herzkissen für den guten Zweck in Pliening
Bilderstrecke: So war der Wintermarkt in Markt Schwaben
Bilderstrecke: So war der Wintermarkt in Markt Schwaben
Südbayerischer Meister und Vizemeister im Motocross aus Pliening, Poing und Erding
Südbayerischer Meister und Vizemeister im Motocross aus Pliening, Poing und Erding

Kommentare