Hilfe für 14-jährige Julia

Typisierung für die 14-jährige Julia aus Hohenlinden findet statt

+
Bei einer Typisierungsaktion ist lediglich eine Speichelprobe abzugeben

 Die 14-jährige Julia aus Hohenlinden ist an Leukämie erkrankt. Helfen kann nur eine Stammzelltransplantation. Um einen Spender zu finden, soll in Hohenlinden eine Typisierungsaktion zusammen mit der DKMS stattfinden. Hierfür werden jetzt Unterstützer jeder Art gesucht

+++ Update +++

Die Typisierung für Julia findet statt!

Hohenlinden - Die 14-jährige Julia aus Hohenlinden ist vor einigen Wochen an Leukämie erkrankt und wird seitdem im Haunerschen Kinderspital in München in der Intern 3, der Kinderkrebsstation, behandelt. Leider hat die Chemotherapie nicht die erhoffte Wirkung und die Ärzte kämpfen weiter um Julias Leben. Helfen kann derzeit nur eine Stammzelltransplantation, wofür aber erst ein geeigneter Stammzellspender gefunden werden muss. 

Der Termin für die Typisierung ist am Sonntag, 11. August, von 11 bis 16 Uhr am Wendlandhaus (Am Niederfeld 10, 85664 Hohenlinden).

Wem es zu weit ist oder wer nicht kann, einfach online registrieren unter www.dkms.de.

16. Juli 2019

Hohenlinden – Die 14-jährige Julia aus Hohenlinden ist vor einigen Wochen an Leukämie erkrankt und wird seitdem im Haunerschen Kinderspital in München in der Intern 3, der Kinderkrebsstation, behandelt. Leider hat die Chemotherapie nicht die erhoffte Wirkung und die Ärzte kämpfen weiter um Julias Leben. Helfen kann derzeit nur eine Stammzelltransplantation, wofür aber erst ein geeigneter Stammzellspender gefunden werden muss. 

Um Julia eine Chance zu geben, werden dringend Spender für die Spenderdatenbank gesucht. Aus diesem Grund wollen enge Freundinnen von Julia, ihre Mutter und die Elterninitiative Intern 3 im Raum Hohenlinden eine Typisierungsaktion zusammen mit der DKMS durchführen. Diese lebenswichtige Aktion kann nur gemeinsam gestemmt werden, deswegen bitten die Organisatoren alle Vereine in und um Hohenlinden um Unterstützung. Wer in irgendeiner Form mithelfen kann und mag, wird gebeten, einen Vertreter des jeweiligen Vereins am Freitag, 19. Juli, ins Wendlandhaus nach Hohenlinden zu schicken. Hier wird dann die Aktion vorgestellt, Termine geplant und geklärt, wer wann welche Aufgaben übernehmen kann. Folgende Fragen sollen geklärt werden: 

  • Wie erreichen wir kurzfristig möglichst viele Menschen? 
  • Kennen wir Prominente, die uns als Paten zur Verfügung stehen könnten? 
  • Wie können wir die neuen Medien / sozialen Medien nutzen? 
  • Welche Pressekontakte (Zeitung, Radio, Fernsehen) haben wir? 
  • Wie können wir zur Finanzierung der Typisierung - circa 40 Euro je potentiellem Spender für Laborkosten - beitragen (Verkauf von Kaffee/Kuchen, Grillstation, Getränke, ...)? 
  • Können wir Firmen zur Mitfinanzierung bewegen? 
  • Ganz wichtig ist natürlich auch die Mundpropaganda. Je mehr Menschen davon erfahren, desto mehr kann man erreichen.
    „Wir sind um jede helfende Hand dankbar und sei es nur, damit die Typisierung publik wird und möglichst viele Menschen erreicht“, so die Organisatoren in einer Pressemitteilung. „Je mehr Leute sich eintragen lassen, umso größer ist die Chance, einen Stammzellspender zu finden.“ Um eine kurze Info, ob wer zu dem Treffen kommen kann, wäre für die Organisatoren hilfreich. Kontakt: Telefon (0 81 24)/ 78 78, E-Mail: ei3fruth@web.de, Internet: www.eltern-intern3.de red

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Bundesjugendlager des THW Markt Schwaben
Bundesjugendlager des THW Markt Schwaben
Hüttenbau in Forstinning beim Ferienprogramm
Hüttenbau in Forstinning beim Ferienprogramm
Finsing, Forstern und Forstinning bekommen schnelles Glasfasernetz
Finsing, Forstern und Forstinning bekommen schnelles Glasfasernetz
Stammzellenspender für Julia aus Hohenlinden gefunden
Stammzellenspender für Julia aus Hohenlinden gefunden

Kommentare