1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Markt Schwaben

Versteigerung überzähliger Weihnachtsgeschenke

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bürgermeister Albert Hingerl (li.) hat seine Qualitäten als Auktionator schon oft unter Beweis gestellt.
Bürgermeister Albert Hingerl (li.) hat seine Qualitäten als Auktionator schon oft unter Beweis gestellt. © wal

Am Samstag im Café des Familienzentrums

Poing – Nicht jedes Weihnachtgeschenk löst die erhoffte Freude aus und nicht selten verschwindet die vermeintlich spannende Bettlektüre, die Krawatte oder eine Blumenvase in einem Kellerregal. „Spenden Sie solche Geschenke für die Versteigerung zugunsten der Poinger Senioren“, lautete der Aufruf in der ersten Ausgabe 2016 vom Nachrichtenblatt der Gemeinde Poing. Am Samstag wird die zumeist überaus unterhaltsame Aktion über die Bühne gehen. Der Erlös der Aktion mit Starauktionator Bürgermeister Albert Hingerl an der Spitze kommt in voller Höhe den Poinger Seniorinnen und Senioren zugute. Den ersten Aufruf um entsprechende Gebote gibt es am kommenden Samstag, 23. Januar, um 13 Uhr (Besichtigung ab 12 Uhr) im Bürgerhaus Poing, Café des Familienzentrums (Bürgerstraße 1) im Parterre. Der Rathauschef hat sich wieder als Schirmherr zur Verfügung gestellt. Geschenke können bis Freitag während der Öffnungszeiten am Rathausempfang (Rathausstraße 1) abgegeben werden. Veranstalter ist die Seniorenbeauftragte in enger Zusammenarbeit mit Arbeiterwohlfahrt, Familienzentrum und Seniorenbeirat. Die Versteigerungsaktion von ungeliebten Weihnachtsgeschenken für soziale Zwecke hat in Poing bereits eine lange Tradition.

Auch interessant

Kommentare