Kapazitäten der Kinderbetreuung wird erhöht

Der Waldkindergarten in Ottenhofen kommt

+
Das Waldstück rechts im Bild soll ab Herbst eine Waldkindergartengruppe beherbergen.

Das Kinderhaus Sancta Katharina in Ottenhofen wird um eine Waldkindergartengruppe erweitert. Damit steigen auch die Kapazitäten für die Kinderbetreuung

Ottenhofen – „Wir sind auf einem guten Weg“, freute sich Bürgermeisterin Nicole Schley bei der letzten Gemeinderatssitzung in Ottenhofen. „Wir sind uns bereits mit dem Förster und dem Eigentümer des Grundstücks einig geworden.“ Es es geht um die Waldkindergartengruppe, die das Kinderhaus Sancta Katharina Ottenhofen ab Herbst bereichern soll. Idealerweise hat sich bei der Begehung des Waldgrundstücks mit Verantwortlichen der Caritas gezeigt: Der Wald, der direkt an den Garten des Kinderhauses angrenzt, ist geeignet um die Kinder zu beherbergen. 

Er soll auch nicht umzäunt werden, dafür besteht laut den Verantwortlichen kein Bedarf. Auf einer kleinen Lichtung in der Mitte des Waldes soll ein Schutzhaus oder Bauwagen aufgestellt werden, in dem die Kinder zum Aufwärmen oder vor größeren Regengüssen Schutz suchen können. Für den Notfall wird den Kindern der Raum unterhalb der Mittagsbetreuung der Grundschule zur Verfügung stehen. „Durch die neue Gruppe wird sich natürlich die Kapazität des Kinderhauses erhöhen“, erklärte Schley. „Aber es ist auch geplant, die Stärke der anderen Gruppen dadurch zu reduzieren.“ 

Die Anfahrt und Abgabe der Kinder soll weiterhin über das Hauptgebäude erfolgen, der Zugang zum Wald über einen Weg durch die Außenanlage. Für Eltern, die ihre Kinder bereits im Kinderhaus haben, und alle, die ab September mit ihrem Kind einsteigen, wird ein Infoabend geplant. Ein Termin steht noch nicht fest. Erweiterung der Krippe Bei der Gemeinderatssitzung kam außerdem die Warteliste der Krippe zur Sprache. „Sie wird immer länger“, erklärte Schley. „Wir müssen hier handeln.“ Sie stellte Container zur Diskussion, die man auf dem Grundstück vor dem Kindergarten – also Richtung Schule – als Übergangslösung für eine weitere Krippengruppe aufstellen könnte. Langfristig könnte man eine Überplanung des alten Lehrerwohnhauses andenken oder eine bauliche Erweiterung des Kinderhauses. Konkrete Planungen oder Beschlüsse zu diesem Thema kamen hier jedoch nicht zu Stande. gre

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Spende an die Tafel in Markt Schwaben
Spende an die Tafel in Markt Schwaben
Kleine Blühpaten säen in Markt Schwaben
Kleine Blühpaten säen in Markt Schwaben
Vatertagsfest am Schachtlhof in Markt Schwaben
Vatertagsfest am Schachtlhof in Markt Schwaben
Weiß-blaue Stimmung in Ottenhofen
Weiß-blaue Stimmung in Ottenhofen

Kommentare