Fit ins neue Jahr

Markt Schwabener Wasserwacht veranstaltet Dreikönigsübung

+
Die Wasserretter ziehen das Opfer aus dem eiskalten Weiher.

Die Markt Schwabener Ortsgruppe der BRK-Wasserwacht richtete gemeinsam mit der Schnelleinsatzgruppe Ebersberg am Dreikönigstag ihre alljährliche Schauübung aus.

Markt-Schwaben - Hilfreiche Ratschläge für das Verhalten in Notsituationen - die bekamen die Zuschauer bei der Schauübung am Dreikönigstag am Markt Schwabener Weiher im Sportpark. Die Wasserwacht-Schriftführerin Nicole Zeiff moderierte die Veranstaltung. Aufgrund der für Januar unüblich hohen Temperaturen konnte die traditionelle Eisrettung dieses Jahr nicht durchgeführt werden.

Auch die Moderatorin merkte an, dass die Tage momentan „mehr an Sommer als an Winter“ erinnern. Dafür fanden an dem sonnigen Feiertag auffallend viele Besucher den Weg in den Sportpark, vor allem die Kinder zeigten große Begeisterung für die dargebotene Show. Die Übung startete mit dem Einsatz von denjenigen Gegenständen, die auch der Laie in Notfallsituationen zu bedienen wissen sollte. Angefangen mit dem klassischen Rettungsring über die Rettungsstange bis hin zum AED, dem Defibrillator, wurde die richtige Verwendung genauestens erläutert. Nicole Zeiff erinnerte auch die Zuschauer nochmals daran, dass „unterlassene Hilfeleistung strafbar“ sei. „Bitte haben Sie auch keine Angst vor der Nutzung des Defibrillators“, appellierte sie anschließend. Der AED gebe nämlich Anweisungen zur Bedienung und sei somit einfach zu handhaben. Heranwachsende und Kinder sollten einer ertrinkenden Person jedoch besser nicht zur Rettung eilen. „Ertrinkende können eine ziemlich große Kraft erzeugen“, so Zeiff. Ein Rettungsversuch wäre also mit einem zu hohen Risiko verbunden. Anschließend konnte man dann die Wasserwacht in Aktion sehen. So wurde unter anderem gezeigt, wie Rettungstaucher und Wasserretter „ertrinkende“ Personen retten und wie die Reanimation funktioniert. Die Anwesenheit der Wasserwacht erkennt man an den weißen Fahnen rund um den Weiher. Sollte kein Aushang erkennbar sein, muss man selbst aktiv werden oder die betreffenden Stellen kontaktieren.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Neuer Standort könnte bessere Lösung bringen
Neuer Standort könnte bessere Lösung bringen
Veränderte Abholzeiten des gelben Sacks stoßen auf Unverständnis
Veränderte Abholzeiten des gelben Sacks stoßen auf Unverständnis
Manege frei für Plieninger Ferienkinder
Manege frei für Plieninger Ferienkinder

Kommentare