Veranstaltungen

„Falkonia“ startet den Herbst wieder mit Weinfest

+
Weinfest von Falkonia im Adamstadel

Auszug aus dem Adamstadel besiegelt

Markt Schwaben – Ob das traditionelle Weinfest oder das gemütliche Rehragout-Essen mit den hausgemachten Hauberlingen. Für viele Jahre war der Adamstadel in der Herzog-Ludwig-Straße gegenüber der Grundschule das Zuhause vom Faschingsverein „Falkonia“ Markt Schwaben. „Zum Jahresende ist damit leider Schluss, wir müssen ausziehen“, bedauert Klaus Neugebauer, „wir haben dort nur noch zwei allerletzte Veranstaltungen!“ Dazu gehört das beliebte Weinfest am Samstag, 7. Oktober, ab 19 Uhr. Für ausgelassene Partystimmung sorgt trotz vorhandenen Abschiedsschmerzes die bekannte Band „Back to the Groove“. Wie gewohnt gibt es allerlei Brotzeiten, eine kleine Bar und eine Auswahl erlesener Weine. Schon eine Woche später, nämlich am Samstag, 14. Oktober, gibt es ebenfalls ab 19 Uhr dann das Rehragout und die berühmten Hauberlinge. Beide Veranstaltungen sind ohne Vorreservierung, betont Neugebauer. 

„Weil wir Abschied vom langjährigen Adamstadel und der gewohnten Umgebung feiern hoffen wir bei beiden Veranstaltungen auf besonders viele Gäste“, erklärt Klaus Neugebauer und fügt hinzu: „Wir wissen noch nicht, wo wir eine neue ähnliche Bleibe finden. Aber es geht definitiv in anderen Räumen weiter!“ Deshalb sollten sich Freunde und Fans vom Faschingsverein „Falkonia“ gleich noch einen weiteren Termin notieren. „Der berühmte Faschingsauftakt am 11.11. fällt heuer auf einen Samstag“, betont der Vorsitzende, „da werden wir uns was Besonderes überlegen was Spaß macht!“ Wie immer gibt es pünktlich um 11.11 Uhr die Übergabe vom Rathausschlüssel durch Bürgermeister Georg Hohmann, dann regieren die Narren bis zum Aschermittwoch (14. Februar 2018). Längst ist unter Insidern bekannt, dass sich ein Männerballett auf die neue Faschingssaison vorbereitet. „Die Leute trainieren fleißig und können bereits jetzt über unseren Verein für Auftritte gebucht werden“, verrät Neugebauer, „sie haben sich den Künstlernamen NoGo’s gegeben!“ Der Vorsitzende fügt noch hinzu, dass die traditionellen Bälle und Partys auch 2018 über die Bühne gehen werden. Die Vorbereitungen werden bald anlaufen. wal

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Wahre Weihnachtsgeschichten aus guten und aus schlechten Zeiten
Wahre Weihnachtsgeschichten aus guten und aus schlechten Zeiten
Auf zum „Sänger- und Musikantenhoagascht“ in Poing
Auf zum „Sänger- und Musikantenhoagascht“ in Poing

Kommentare