Unterhaltung

"Haus der kleinen Forscher"

+
Das Projekt „Raus auf das Feld“ vermittelte den Kindern des AWO-Kindergartens in Aßling komplexe ökologische Zusammenhänge – und das auf einfache Weise.

Mit dem Projekt „Ab in die Gummistiefel und raus auf das Feld“ bekam der AWO Kindergarten aus Aßling die Zertifizierung „Haus der kleinen Forscher“

Aßling – Der AWO Kindergarten aus Aßling bekommt für sein kontinuierliches Engagement für die Förderung früher Bildung im Bereich Naturwissensschaften, Mathematik und Technik die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ möchte allen Kindern im Alter von drei bis zehn Jahren die alltägliche Begegnung mit naturwissenschaftlichen, mathematischen und technischen Themen ermöglichen. Die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ wird nach festen Qualitätskriterien vergeben, die sich am Deutschen Kindergarten Gütesiegel und den „Prozessbezogenen Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht“ orientieren. Im Zentrum steht das gemeinsame Lernen und Forschen der Kinder mit Erwachsenen als Lernbegleiter. Das AWO Haus hat sich mit einem Projekt „Ab in die Gummistiefel und raus aufs Feld“ für die Zertifizierung beworben und sie mit 82 Prozent erreicht. Auf dem 100 Quadratmeter großen Gemüsefeld bereiteten Kinder die Saatbeete vor und pflanzten Gemüse ein. 

Das Projekt brachte den Kindern vor allem die Natur mit seinen komplexen ökologischen Zusammenhängen näher und auch eine gesunde Ernährung stand mit im Mittelpunkt. Inzwischen wissen die Kinder, das im Gemüse gesunde Vitamine und Spurenelemente stecken, das Paprika grün, gelb oder rot sein kann. Sie probierten verschieden Salatsorten und kochten leckere Suppen und Gerichte aus dem, was sie gerade im Garten geerntet haben. Nun fand offiziell die Vergabe der Zertifizierung statt. Sonja Ziegltrum-Teubner, Vorsitzende des IHK-Regionalausschusses Ebersberg und Anne Rossbach, IHK München übergaben die Urkunde sowie die Plakette „Haus der kleinen Forscher“. Gabriele Pfanzelt von der AWO Geschäftsstelle und auch Hans Fent, Bürgermeister aus Aßling richteten ihre herzlichen Glückwünsche an alle Beteiligten. 

Die Kinder, deren Eltern sowie die Erzieherinnen bedanken sich ganz herzlich bei den Sponsoren und Kooperationspartnern wie Raiffeisen-Lagerhaus, REWE und Gärtnerei Kellerer. Vielen herzlichen Dank auch an Karen Schiöberg-Fey aus dem Bücherladen Aßling sowie auch an Familie Amsbeck, Geocaching , dass sie allen Kindern und Erzieherinnen einheitliche T-Shirt gesponsert haben. red

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Kirchweihmontag im Schwabener Heimatmuseum
Kirchweihmontag im Schwabener Heimatmuseum
Poing bekommt jetzt doch ein Gymnasium!
Poing bekommt jetzt doch ein Gymnasium!
Maurizio Cecchin kehrt auf die Bühne zurück
Maurizio Cecchin kehrt auf die Bühne zurück
Keine Genehmigung für die neue Druckgussmaschine
Keine Genehmigung für die neue Druckgussmaschine

Kommentare