Gemeinderatssitzung Markt Schwaben

Zuschuss für das Ebersberger Caritas-Zentrum

Caritas-Zentrum in Ebersberg
+
Das Caritas-Zentrum erhält einen Zuschuss von über 3.000 Euro

Gemeinderat Markt Schwaben unterstützt Ebersberger Caritas-Zentrum – auf Nutzungsgebühr für Kegelvereine wird verzichtet

Markt Schwaben/Ebersberg – Bei der laufenden Haushaltskonsolidierung und angespannter Finanzlage hat die Marktgemeinde Markt Schwaben ein Herz für all jene, die auf der Schattenseite des Lebens stehen. Das Caritas-Zentrum Ebersberg ist oft die einzige Anlaufstelle, die bei Notlagen wie Arbeitslosigkeit, Schulden, Obdachlosigkeit oder Wohnungsnot hilft. Das kostet natürlich und aus diesem Grund hat die Caritas auch in diesem Jahr wieder um einen Zuschuss gebeten.

Im letzten Jahr betrug die Summe über 3.000 Euro und diese Summe half unter anderem auch den Menschen im Landkreis, die dort Hilfe und Unterstützung bekamen. Darunter waren auch 369 Personen aus Markt Schwaben.

Bei den 21 Gemeinden des Landkreises Ebersberg belief sich der Anteil der Hilfesuchenden aus Markt Schwaben auf rund 14 Prozent. Dort befindet sich auch eine Caritas-Außenstelle, die einen essentiellen Baustein für die Betreuung im Ort darstellt. Einstimmig beschloss der Marktgemeinderat einen Zuschuss in Höhe von 3,415,50 Euro.

Das galt auch für die Nutzungsvereinbarung der drei ortsansässigen Kegelvereinen KC Samstag, KC Steinmeir und Turnverein von 1895 Markt Schwaben. Aufgrund der Schließung der Kegelbahnen im Sportpark und den nachfolgenden Einschränkungen im Trainingsbetrieb wird auf die Nutzungsgebühr von 1.200 Euro für die Monate März bis einschließlich August verzichtet. Außerdem wird die Umsatzsteuer-Differenz von 18 Euro für das 4. Quartal erstattet. Einstimmige Ablehnung des Gremiums gab es dagegen für einen Zuschussantrag des Turnvereins von 1895 Markt Schwaben in Höhe von 560 Euro für die Nutzungsgebühr der gemeindlichen Turnhallen am Wochenende und in den Ferien. - fu

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare