1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. München Nord

Auf der A9: Sportwagen und LKW-Unfall - Feuerwehr erwischt Gaffer beim fotografieren

Erstellt:

Von: Lena Hepting

Kommentare

Sportwagen kaputt Leitplanke.
Zu zwei Unfällen auf der A9 musste die Feuerwehr Garching am selben Abend ausrücken. Besonders ärgerlich: Gaffer behinderten die Einsatzkräfte beim Einsatz. © Feuerwehr Garching

Zu zwei Unfällen auf der A9 musste die Feuerwehr Garching am selben Abend ausrücken. Besonders ärgerlich: Gaffer behinderten die Einsatzkräfte beim Einsatz.

Zwei Einsätze, zwei Verkehrsunfälle und zweimal Autobahn. So könnte man die letzten beiden nächtlichen Einsätze der Feuerwehr Stadt Garching zusammenfassen.

Sportwagen schleudert in Leitplanke: Beide Insassen verletzten sich nicht

In der Nacht zum 30. September wurde der Rüstzug der Feuerwehr Stadt Garching um 00:59 Uhr auf die Autobahn 9 Richtung Nürnberg alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Sportwagen kurz nach der AS Garching-Nord aus ungeklärter Ursache in die Leitplanke schleuderte.

Auto front kaputt Unfall
. Beide Insassen waren nicht oder leicht verletzt. © Feuerwehr Garching

Die Trümmerteile verteilten sich auf den gesamten Fahrspuren. Beide Insassen waren nicht oder leicht verletzt und wurden vom anwesenden Rettungsdienst betreut. Die FF Garching reinigte die Fahrbahn und sicherte, in Zusammenarbeit mit der FF Hochbrück, die Unfallstelle ab.

Sportwagen schleudert in Leitplanke: Fahrstreifen für mehr als eine Stunde gesperrt

Zur Beseitigung der Fahrzeugteile musste die Autobahn kurzzeitig komplett gesperrt werden. Die Werkfeuerwehr TUM stellte den Brandschutz sicher. Die Feuerwehr Garching war mit 18 Feuerwehrdienstleistenden für eineinhalb Stunden unter der Leitung von Kommandant Christian Schweiger im Einsatz.

Im Einsatz waren zudem die Feuerwehr Hochbrück, die Werkfeuerwehr der TU München, Kräfte des Rettungsdienstes und der Autobahnpolizei.

LKW fährt in Verkehrssicherungsanhänger: Fahrer ist leicht verletzt

In den frühen Morgenstunden des 1. Oktobers wurde der Rüstzug um 05:24 erneut auf die A9 Richtung Nürnberg alarmiert. Auf Höhe der Ausfahrt Eching fuhr ein LKW in einen dort abgestellten Verkehrssicherungsanhänger (VSA) der Autobahnmeisterei. Glücklicherweise befand sich niemand im Zugfahrzeug des VSAs und der Fahrer des Sattelzuges konnte sich eigenständig und nur leichtverletzt aus seinem Führerhaus befreien.

LKW kaputt Autobahn
Ein LKW knallte Höhe der Ausfahrt Eching in einen Verkehrssicherungsanhänger. © Feuerwehr Garching

Auf Grund der Ausdehnung der Einsatzstelle musste die Autobahn komplett gesperrt werden. Nach der Reinigung einer Fahrbahn konnte der Verkehr auf der linken Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Gemeinsam mit der Freiwillige Feuerwehr Garching und der Feuerwehr Dietersheim wurde der Brandschutz sichergestellt. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Hochbrück die Einsatzstelle abgesichert.

LKW fährt in Verkehrssicherungsanhänger: Fahrbahn musste gesperrt werden

Auf Grund der komplizierten und umfangreichen Bergungsarbeiten mussten die Fahrspuren für mehrere Stunden gesperrt bleiben. Gegen 08:15 Uhr konnte die Absicherung der Einsatzstelle an die Autobahnmeisterei übergeben werden und die Feuerwehren konnten den Einsatz beenden.

Fahrerkabine LKW Autobahn kaputt
Der Fahrer des Sattelzuges konnte sich eigenständig und nur leichtverletzt aus seinem Führerhaus befreien.  © Feuerwehr Garching

Die Reinigung der Fahrbahn übernahm ein Spezialunternehmen. Die Feuerwehr Garching war für drei Stunden unter der Leitung von Kommandant Christian Schweiger mit 22 Feuerwehrdienstleistenden im Einsatz. Zudem waren die Feuerwehren aus Hochbrück und Dietersheim, Führungskräfte der Kreisbrandinspektionen Freising und München, Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei, sowie die Autobahnmeisterei vor Ort.

LKW fährt in Verkehrssicherungsanhänger: Mehrere Gaffer filmten und fotografierten

Im Rahmen dieses Einsatzes kam es leider zu großen Problemen mit einer Vielzahl der Verkehrsteilnehmern. Eine Reihe von Fahrzeugen fuhr durch die Rettungsgasse bis an die Unfallstelle vor. Die Anfahrt von anrückenden Kräften wurde so gestört und war zeitweise nicht möglich.

Zeug liegt auf Fahrbahn
Die Reinigung der Fahrbahn übernahm ein Spezialunternehmen. © Feuerwehr Garching

Des Weiteren versuchten Personen zu Fuß an die Einsatzstelle zu gelangen und kehrten erst nach mehrmaliger Aufforderung wieder zurück zu ihren Fahrzeugen. Als der Verkehr an der Einsatzstelle vorbei lief konnten mehrere Gaffer entdeckt werden, die filmten und fotografierten. Die Feuerwehr bedankt sich bei den restlichen Verkehrsteilnehmern, die geduldig blieben, nicht bei der Arbeit gestört haben und vor allem freundlich gegenüber der Einsatzkräften blieben.

Auch interessant

Kommentare