Aus der Not eine Tugend machen

Benefizkonzerte: "Lichtblicke" finden heuer im Club-Format statt

Die Lichtblicke Benefizkonzerte finden in diesem Jahr im Club-Format statt.

Aus der Not eine Tugend machen – das haben sich die Organisatoren der Lichtblicke Benefizkonzerte vorgenommen. Die Beschränkungen für Veranstaltungen sind die eine Hürde. Hinzu kommt die Verzögerung der Renovierung des Bodens im Saal des Unterschleißheimer Bürgerhauses. Die Konzerte absagen? Kommt nicht infrage!

Das Ergebnis: Die Lichtblicke Benefizkonzerte finden heuer im Club-Format statt und dies im Bürgerhaus der Nachbarstadt Garching.

Gemütlich an Vierer-Tischen sitzend, lässt sich Lichtblicke in diesem Jahr am 23. und 24. Oktober jeweils um 18 und 21 Uhr genießen.

So werden die Hygieneauflagen umgesetzt, der Abstand gewahrt und dies mit dem Flair eines Club-Konzerts.

Kulinarischer und kultureller Genuss!

Serviert wird neben kleinen kulinarischen Leckereien großer kultureller Ohrenschmaus. Die Stammformationen der Benefizkonzerte, die Unterschleißheimer Bands Phondue und Ruhestö(h)rung, werden hierfür wieder feine Zutaten in ihren Instrumentenkoffern haben.

Dafür sorgt auch in diesem Jahr Michael Kavelar als musikalischer Leiter. Der Verein Lichtblicke – Hoffnung für Menschen in Not e.V. und das Forum Unterschleißheim setzen mit den Konzerten gemeinsam ein Zeichen für Kultur – auch in der Corona-Zeit.

Alle Mitwirkenden verzichten auf eine Gage und so kommen 100 Prozent der Spenden und der Reinerlös des Kartenverkaufs sozialen Projekten zugute.

Der Vorverkauf für die Lichtblicke Benefizkonzertestartet am Montag, 14. September, um zehn Uhr.

Tickets für einen Tisch mit vier Plätzen gibt es im Forum Ticketshop (Rathausplatz 1, Unterschleißheim).

Die Musiker und Organisatoren freuen sich auf ein Live-Erlebnis mit handgemachter Musik und Publikum.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Kommentare