Corona macht es ihnen nicht leicht!

Bühne frei: Die jungen Gfildner zeigen ihr neues Theaterstück „Der verschwundene Zwergenhut“

Kinder tragen Pilzhüte Theater Gfildner Bühne
+
Wo ist der Zwergenhut hin? Dieses Rätsel lösen die Jungen Gfildner bei ihrer Theateraufführung.

Trotz Einschränkungen lassen sich die jungen Gfildner nicht die Lust am Theater spielen nehmen. Ihr Stück „Der verschwundene Zwergenhut“ ist schon einstudiert.

Im Königsschloss ist etwas Furchtbares passiert, der Zwergenhut, der mit seiner magischen Kraft dafür sorgt, dass das Schloss und die Königsfamilie existieren, ist aus dem Thronsaal entführt worden. Prinz Kunibert, der bisher keine Ahnung von dessen Wichtigkeit hatte, soll nun gemeinsam mit dem Hofzauberer Horatio und dessen Schülerinnen Wilma und Emma den Zwergenhut zurückholen. „Der verschwundene Zwergenhut“, ein amüsantes Märchen, geschrieben von Rosmarie Potzinger, heißt das neue Theaterstück der „jungen Gfildner“.

Seit Ende der Sommerferien sind die jungen Theaterspieler unter der Leitung von Doris Langhammer und Gudrun Liedl dabei, das unterhaltsame Stück einzustudieren. Die Jugendlichen proben dieses Jahr unter erschwerten Bedingungen. Abstand, Masken, kein Herumtollen in den Pausen- viele Kleinigkeite sind jetzt verboten. Trotzdem hat das Team viel Spaß bei den Proben und die Kinder/Jugendlichen sollten für ihren Fleiß bei den Aufführungen mit viel Applaus belohnt werden.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 9. November, bei Blumen Wildwuchs, Johann-Schmid-Straße 22a. Die Aufführungen finden am Samstag/Sonntag, 21./22. November, ab 15 Uhr statt. Einlass ist um 14.30 Uhr. Da die Gfildner Bühne Lohhof sich nach einem Hygienekonzept richten muss, können heuer weder Kaffee noch Kuchen ausgegeben werden. Es gibt Getränke in Flaschen und verpacktes Gebäck. Des Weiteren müssen alle Besucher Masken tragen und sich beim Einlass registrieren lassen. In der Mehrzweckhalle können 50 Besucher Platz finden; natürlich wird auch hier auf den Abstand geachtet.

Auch interessant:

Kommentare