Bürgerentscheid in Oberschleißheim

Die Schranke soll weg

+
Die Schranke soll weg, eine Unterführung her. Am Sonntag geht‘s in Oberschleißheim an der Wahlurne nicht nur um Europa, sondern auch um den Bürgerentscheid „Beseitigung des höhengleichen Bahnübergangs mit einer Unterführung“. 

Am kommenden Sonntag, 26. Mai, werden die Oberschleißheimer gleich zweimal zur Wahlurne gebeten: Neben der Europawahl sollen die Gemeindebürger auch über den Bürgerentscheid zur Beseitigung der Bahnschranke abstimmen.

Statt Schranke soll eine Straßenunterführung das Verkehrsproblem in Oberschleißheim lösen. Initiator des Bürgerentscheids sind die Freien Wähler, die nun zum zweiten Mal nach 2009 einen Vorstoß pro Unterführung wagen, um dem täglichen Stauchaos durch die Schlössergemeinde Herr zu werden. Die Alternative, ein Bahntunnel, sei für die Gemeinde kostentechnisch nicht stemmbar, aber es müsse etwas passieren, um die Bürger vor dem Verkehrskollaps zu schützen. 

Gegen den Bürgerentscheid hat sich bereits eine große Koalition aus SPD, CSU, Grüne und FDP gebildet. Eine Straßenunterführung würde für den innerörtlichen Verkehr nur Nachteile bringen, argumentieren etwa Peter Benthues und Casimir Katz von der Bürgerinitiative Bahn im Tunnel. Insbesondere die Mittenheimer Straße würde dann statt der Bahnschranke zum Pfropfen. Florian Spirkl und Peter Lemmen von der SPD bemängeln etwa eine fehlende konkrete Planung hinsichtlich der Straßenunterführung. Die letzte Planung sei aus dem Jahr 2009.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

FORUM verlost Karten "Zu Ehren des Herzog Max in Bayern"
FORUM verlost Karten "Zu Ehren des Herzog Max in Bayern"
Zugpferd Feuerwehr
Zugpferd Feuerwehr
Gegen Ausbeutung und Kinderarbeit
Gegen Ausbeutung und Kinderarbeit

Kommentare