Planmäßig, aber mit geringen Einschränkungen

Im Bürgerhaus wird wieder gespielt

+
Plangemäß finden ab 16. Mai die Garchinger Kulturveranstaltungen wieder im Bürgerhaus statt. 

Die Garchinger Kulturbegeisterten kommen wieder nach Hause! Am 16. Mai öffnet das Bürgerhaus wieder seine Pforten - mit geringen Einschränkungen, aber planmäßig, heißt es aus dem Rathaus. Damit ist die Zeit im Zelt vorbei und die Kultur in Garching hat wieder ein festes Dach über dem Kopf.

Einige Geduld mussten die Garchinger Kulturgängerinnen und Kulturgänger schon aufbringen, doch nun ist es soweit: Am morgigen Donnerstag, 16. Mai, startet das „neue“ Garchinger Bürgerhaus mit „Jump!“ der Starbugs Comedy-Truppe planmäßig sein Programm. Die Sanierungsarbeiten sind soweit fortgeschritten, dass der Spielbetrieb nach zwölfmonatiger Pause wieder aufgenommen werden kann. Jedoch müssen sich die zurecht gespannten Gäste zunächst noch auf geringe Einschränkungen einstellen. 

Im Zuge der umfassenden Gebäudesanierung wurden sämtliche Dächer gedämmt, abgedichtet und neu eingedeckt, sowie die Blitzschutzanlage gemäß der aktuellen Sicherheitsvorschriften komplett erneuert. Der Bürgersaal erhielt als Oberlicht eine neue, moderne Metall-Glas-Fassade mit außenliegenden Sonnenschutzlamellen, die Holzfenster waren im Kern erfreulicherweise in gutem Zustand und können nach gründlicher Sanierung der Oberflächen erhalten werden. Ein weiterer Sanierungsschwerpunkt war die Erneuerung der Lüftungsanlage. Die Bestandsanlage, welche bei weitem nicht den heutigen Anforderungen entsprach, wurde gegen eine Neuinstallation ausgetauscht, inklusive alternativem nachhaltigem Kühlkonzept. 

Auch die Heizungsanlage war stark sanierungsbedürftig, hier erfolgte eine Ersetzung durch eine wesentlich leistungsstärkere Neuan- lage. Die vollständige Erneuerung der Elektroinstallationen nach vorangegangener Demontage der Bestandsinstallationen war ein weiteres zentrales Thema der Gebäudesanierung. Die Installation schließt unter anderem die komplette Neuausstattung mit Beleuchtung in LED-Technik ein. In den nächsten Wochen werden dann auch die letzten Baugerüste und Bauzäune abgebaut. Anschließend erfolgt die Wiederherstellung der Grünflächen und die Realisierung verschiedener baulicher Maßnahmen im Außenbereich, wie die Einrichtung einer neuen Bushaltestelle, ein Stellplatz für die Reisebusse auswärtiger Künstler, zusätzliche Fahrradabstellplätze und eine neue Außenbeleuchtung. 

Der neu verlegte Parkettboden wird vorübergehend mit einer Schutzabdeckung versehen, um in der Sommerpause die Oberflächenvergütung und die Einpflege in aller Gründlichkeit vornehmen zu können. Das Gestaltungs- und Lichtkonzept für das Foyer benötigt momentan noch eine Erprobungszeit, solange werden die Decken hier offen gehalten. Wegen der Maßanfertigung des Kassen- und Garderobenbereichs im Eingangsbereich wird dieser in wenigen Wochen neu gestaltet zur Verfügung stehen. Auch die Umbauten im Gaststättenbereich und im Ratskeller wurden begonnen, die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich dieses Jahr.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Manta-Witze verpönt
Manta-Witze verpönt
Sensationelle Spende eines Jubilars
Sensationelle Spende eines Jubilars
„Unbedarft“- kann ein Vorteil sein
„Unbedarft“- kann ein Vorteil sein
SPD-Mann will Rathaus erobern
SPD-Mann will Rathaus erobern

Kommentare