Jung, dynamisch und motiviert

Bundestagswahl: Leon Eckert (GRÜNE) hat den letzten Sitz ergattert - Garantie dafür gab es anfangs nicht

Leon Eckert vor der Feuerwehrwache
+
Leon Eckert wird jetzt vermehrt seine Zeit in Berlin nutzen, um sich für Klima- und Katastrophenschutz sowie für Mobilität einzusetzen. Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Eching bleibt er weiterhin und hofft, beim ein oder anderen Einsatz aushelfen zu können.

Zittern bis zum Schluss: So war der Wahlsonntag für Leon Eckert. Schlussendlich ist er in den Bundestag gekommen, eine Garantie darauf gab es nicht.

Es hat zuerst entspannt begonnen: Ab 18 Uhr saß Leon Eckert am Sonntag im Landratsamt gemeinsam mit anderen Kanditaten der verschiedenen Parteien und verfolgte gespannt die Auszählung der Ergebnisse. In den ersten Momenten beschreibt er die Stimmung eher als gedämpft, er schätzte ab, rechnete sich seine Chancen aus. Die Vermutung: Es wird nicht ganz reichen. Spätestens um kurz vor 23 Uhr war klar: Erich Irlsdorfer (CSU), Andreas Mehltretter (SPD) und Johannes Huber (AFD) ziehen in den Bundestag ein. Auf den ersten Blick waren also alle Plätze belegt. Doch das gute Abschneiden der GRÜNEN dank vieler Wählerstimmen schöpfte Hoffnung.

Bei der späteren Wahlparty ab 21 Uhr im Freisinger Lokal Et Cetera hat Leon Eckert dann auf die weiteren Länderwerte gewartet, gerade Augsburg und das Oberallgäu verzögerten sich. Nach den Werten dieser Bezirke kippte die Anzahl von 16 auf 17 Plätze für die GRÜNEN. „Nach eigenen Abschätzungen wusste ich, das ein Platz für mich möglich wäre. Aber die Angst besteht dennoch, dass man sich verrechnet hat“, erklärt Eckert am Telefon mit dem FORUM. Um drei Uhr morgens legte er sich also schlafen, die Ungewissheit begleitete ihn. Doch er sollte bald Klarheit bekommen.

In den Morgenstunden: Ein Feuerwehralarm und gute Nachrichten

Um 6.04 Uhr morgens klingelte der Alarm: Ein Einsatz für die Feuerwehr Eching. Voller Adrenalin rannte er zum Fahrrad. Das Problem: ein abgesperrtes Schloss und der Schlüssel liegt im Lokal der Wahlparty. Den Einsatz konnte er nicht wahrnehmen, die frohe Botschaft auf seinem Handy allerdings schon. Katarina Schulze (Landtagsabgeordnete der GRÜNEN), gratulierte ihm in den Morgenstunden zum letzten Listenplatz und damit zu seinem Sitz in Berlin. Erstmals dürfen vier Kandidaten in den Bundestag einziehen: Das ist wahrlich eine Sensation im Landkreis Freising. Danach ging es Schlag auf Schlag: Der Koffer wurde gepackt, denn um elf Uhr wartete bereits der Zug nach Berlin. Ab 17 Uhr starteten die ersten Fraktionssitzungen bevor er um 22 Uhr den Schlaf der ereignisreichen Nacht nachholen konnte.

Seit Montag ist der 26-Jährige also in Berlin und hat viel vor. Für seine zentralen Themen Klima-und Katastrophenschutz sowie Mobilität will er sich einsetzen und Lösungsansätze ausarbeiten. Für diese Möglichkeit zeigt sich Leon Eckert sehr dankbar: „Wir haben im Walhkreis Freising- Pfaffenhofen das beste Ergebnis seit Jahren erziehlt. Viele Menschen haben gezeigt, dass Ihnen die Umwelt wichtig ist - auch wenn es gerne noch mehr sein könnten. Im Freisinger Ortsverband haben wir 300 Mitglieder und dank ihnen und den vielen Wählern können wir die drittstärkste Fraktion im Bundestag bilden“.

Auch wenn sein Hauptsitz nun in Berlin ist, bleibt der Echinger seiner Gemeinde treu. Er wird weiterhin bei der Freiwilligen Feuerwehr Eching auf Einsätzen ausrücken, wenn er es zeitlich schafft. Auch seine abgeschlossene MTA-Ausbildung muss Eckert noch mit einem Praxis- Modul vervollständigen. Für seine Themenbereiche kann er hier definitiv viel mitnehmen und sich so noch besser für die Belangen der Einsatzkräfte, auch im Hinblick auf den Katastrophenschutz, einsetzen

Auch interessant:

Meistgelesen

TUM: GALILEO geht steil und zentral
München Nord
TUM: GALILEO geht steil und zentral
TUM: GALILEO geht steil und zentral
Die Handgriffe sitzen perfekt
München Nord
Die Handgriffe sitzen perfekt
Die Handgriffe sitzen perfekt
Zirkus Barnum in Not: Kamele brauchen dringend Futter!
München Nord
Zirkus Barnum in Not: Kamele brauchen dringend Futter!
Zirkus Barnum in Not: Kamele brauchen dringend Futter!
Jugendtennis vom Feinsten
München Nord
Jugendtennis vom Feinsten
Jugendtennis vom Feinsten

Kommentare