Das „Coronastangal“

Burschenverein Eching: Wenigstens ein kleiner Maibaum für die Gemeinde

Christian Weiß bemalt den Baum
1 von 6
Weder Fasching, noch Osterfeuer konnte der Burschenverein Eching in diesem Jahr feiern. „Durch Corona ist unser Vereinsleben eingeschlafen und der digitale Stammtisch ist einfach nicht das selbe, wie gemütlich zusammen zu sitzen“, bedauert Christian Weiß, der erste Vorsitzende des Burschenverein Echings..
Echinger Maibaum vor dem Aufstellen
2 von 6
Sie profitieren dennoch vom Zusammenhalt; kein Mitglied ist während der Pandemie abgesprungen. Der Verein, der sich sonst um die geselligen Zusammenkünfte kümmert, prüfte auch coronakonforme Festivitäten. Diese scheiterten aber aus Angst vor einem Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz. Das gilt auch fürs Maibaum-Aufstellen, das aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht klappt. Doch dafür gab es heuer ein Alternativprogramm; ein kleiner Maibaum, zu sehen auf unserem Foto.
Burschen Eching beim Maibaum aufbauen
3 von 6
Zumindest ein kleiner Maibaum muss her, ohne großes Tam-Tam; das war den Echinger Burschen klar. Denn wenn das Rathaus nun endlich fertig gestellt ist, soll es ja auch etwas her machen! Gesagt, getan: Innerhalb einer Woche bemalten Zweierteams das „Coronastangerl“, wie der Mini- Maibaum scherzhaft genannt wird.
Maibaum Eching wird aufgestellt
4 von 6
Die Grundlage für den blau-weißen Stamm bildet ein ausrangiertes Schwaiberl, dass hilft den circa 30 Meter großen Baum in die Höhe zu stemmen. Zumindest ein kleines Trostpflaster für die Bürger Echings, die genauso gern wie die Burschen wieder „ein richtiges Festl feiern“ würden.
Maibaum Eching steht vor dem Rathaus
5 von 6
Seit dem 1. Mai steht nun der rund neun Metern hohe Maibaum in Eching, der in einer „Geheim-Aktion“ in den Morgenstunden aufgestellt wurde. Absichtlich: Man wollte eine Menschenansammlung vermeiden. Zuvor hatten sich alle Beteiligten entweder im Echinger Testzentrum testen lassen oder einen Selbsttest durchgeführt, um wirklich kein Risiko einzugehen. Auch ein aufmunternder Spruch ziert das kleine Bäumchen , den sich ein Mitglied des Burschenvereins selbst ausgedacht hat.
Burschen Eching gemeinsam auf dem Foto
6 von 6
Nun bleibt zu hoffen, dass sich die Umstände im nächsten Jahr ändern und die Burschen wieder ein traditionelles Maibaumfest ausrichten dürfen.

In einer „Geheimaktion“ haben Mitglieder des Burschenvereins Eching einen kleinen Maibaum aufgestellt. Um einen Menschenauflauf zu vermeiden, wussten nicht einmal alle Burschen Bescheid, bis der Baum in den Morgenstunden vor dem Rathaus thronte.

Rubriklistenbild: © Hepting

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare