Vision „Business Campus“

Noch Zukunftsmusik

+
So urban könnte es einmal zugehen entlang der Business Campus-Meile. 

Noch ist es Zukunftsmusik, noch ist noch nicht heraus, welche Läden und Geschäfte dereinst für Belebung sorgen auf dem Busines Campus und seinem Wohnquartier.

Das es ein Gewinn sein wird für die Stadt und die gesamte Region, das zeichnet sich aber jetzt schon ab. Bürgermeister Christoph Böck gerät ins Schwärmen, wenn er auf das Business Campus zu sprechen kommt. „Neben BMW sind es inzwischen zwölf Unternehmen, die im Business Campus ihre Flächen bezogen haben“, sagt er dann und fügt nicht ohne Stolz an, dass „bereits über 1800 Mitarbeiter“ dort in Lohn und Brot stehen. 

Mit dem Betriebsrestaurant „Freiraum“ und der großen Terrassenanlage finden sie dort ein ebenso urbanes wie geschmackvolles Ambiente vor. Gleiches soll auch für die Läden und Geschäfte gelten. Wenngleich noch eine Weile vergeht bis die Realität mit der Animation (siehe Bild) gleichzieht. Im Rathaus bittet man um Geduld. Geschäftsleiter Thomas Stockerl sagt zur Vision: „Ja, so kann man sich das vorstellen.“ Bei den Läden und Geschäften im Quartier sei man aber noch am Anfang. In einer Frühphase quasi! Es muss erst noch Baurecht geschaffen werden. Das Gute daran: Die Stadt hält ein Drittel am ganzen Campus.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Gehörig geplündert
Gehörig geplündert
Wirklich ein Ausflug für alle Sinne
Wirklich ein Ausflug für alle Sinne
„Kühe melken kenne ich aus meiner Heimat“
„Kühe melken kenne ich aus meiner Heimat“
Wie von der Tarantel gestochen
Wie von der Tarantel gestochen

Kommentare