Informationsveranstaltung am 26. April

Die Caritas sucht Unterstützung

Ursula Beckers (links) und Eva Huber suchen Unterstützung für die Beratungsstelle der Caritas für psychische Gesundheit 60+.

Die Beratungsstelle für psychische Gesundheit 60+ der Caritas-Dienste Landkreis München bietet Personen ab 60 Jahren aus Unterschleißheim, Oberschleißheim und Garching, die unter schweren psychischen Belastungen leiden, professionelle Unterstützung. Die Mitarbeiter nehmen sich Zeit und suchen gemeinsam mit den Betroffenen nach Möglichkeiten, Isolation und seelisches Leiden zu überwinden und ein möglichst selbstbestimmtes Leben innerhalb der Gemeinde zu führen.

Ebenso sind sie Ansprechpartner für Angehörige und andere Bezugspersonen, um nach individuellen Entlastungsmöglichkeiten zu suchen. Zum Angebot gehört Information und Beratung, psychosoziale Gesprächen und längerfristige Begleitung, Vermittlung erforderlicher Hilfen, Gruppenangebote, Unterstützung bei der Existenzsicherung und behördlichen Angelegenheiten sowie Unterstützung bei der Tagesstruktur. Die Mitarbeiter der Beratungsstelle beraten telefonisch, in den Räumen der Caritas in Unterschleißheim und machen Haus- und Klinikbesuche. Für Garchinger Bürger besteht die Möglichkeit der Terminvereinbarung in der Außenstelle. Sie unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht, beraten kostenfrei und unabhängig von der Konfessionszugehörigkeit. Des Weiteren werden die Berater durch Laienhelfer unterstützt und verfügen über einen nach §45b Pflegeleistungsergänzungsgesetz anerkannten ehrenamtlichen Helferkreis. Aktuell soll das Netz von ehrenamtlichen Mitarbeitern ausgebaut werden. Das Aufgabengebiet im Helferkreis wäre es, nach einer 40-stündigen Schulung ältere Menschen mit psychischen Problemen regelmäßig stundenweise zu betreuen. Sie gehen beispielsweise gemeinsam spazieren oder sind die Begleitung bei Arztbesuchen. Sie spielen gemeinsam, schauen alte Fotoalben an, unterstützen die Betroffenen bei alltäglichen Erledigungen oder unterhalten sich einfach. Für diese Einsätze erhalten sie eine Aufwandsentschädigung. Ziel ist, sowohl den Klienten eine zusätzliche Kontaktperson an die Seite zu geben, damit sie in ihrem häuslichen Umfeld wieder besser zurechtkommen, als auch eine wertvolle und sinnstiftende Aufgabe zu bieten. Bei allen anstehenden Fragen und Problemen werden die Ehrenamtlichen von den Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle begleitet. Zudem finden einmal pro Quartal Helfertreffen statt. Wer sich nicht so stark binden möchte, kann auch gelegentlich in der Arbeit mit den Betroffenen oder im Rahmen der Gruppenangebote unterstützen. Interessierte sind herzlich zur Informationsveranstaltung am Mittwoch, 26. April, um 16.30 Uhr im Pfarrsaal von St. Ulrich, Im Klosterfeld 14 in Unterschleißheim eingeladen. Weitere Informationen gibt es bei der Caritas Dienste Landkreis München, Sozialpsychiatrische Dienste, Eva Huber, Im Klosterfeld 14b, Unterschleißheim, Telefon 089/321832-31, Fax 089/321832-53 oder online unter www.caritas-schleißheim-garching.de.

Auch interessant:

Kommentare