"Kunst des Stolperns"

Clownsschule: Richtig stolpern will auch gelernt sein

Spaß, Disziplin und viel Technik gibt es in der „Kunst des Stolperns“ zu lernen.

Für die kommende Grundausbildung zum Clown in der Clownsschule „Die Kunst des Stolperns“ ab Frühjahr 2021 gibt es noch freie Plätze, aktuell kann man sich anmelden.

Wen es auf die Bretter der Welt zieht, der kommt heutzutage kaum ohne eine fundierte Ausbildung aus. Es gibt vielfältige Methoden und ganz unterschiedliche Schwerpunkte, mal körperbetont, mal auf Sprache fixiert, mal das subtile camera acting, mal das raumgreifende physical theatre. Junge oder angehende Schauspieler können sich in Workshops weiterbilden oder müssen auf die begehrten Plätze bei renommierten Schauspielschulen hoffen.

Doch es gibt interessante Alternativen: Die Clownschule „Kunst des Stolperns“ eignet sich besonders für zukünftige Schauspieler oder Berufseinsteiger die ihr Profil erweitern, ihre komische Seite trainieren oder sich mit den ganz handwerklichen Clownerie-Techniken vertraut machen wollen, aber ebenso für alle querbeet, die Interesse daran haben.

Die unermüdlich positive Energie des Clowns aus sich zu entwickeln, kann ja letztendlich für vielerlei Lebensentwürfe eine große Bereicherung sein.

Als Krönung folgt die Abschlussgala

Drei erfahrene Lehrer trainieren in kleinen Gruppen Improvisations- und Clownstechniken, feilen an Gestik, Mimik und Körpersprache. Masken- und Objektarbeit ist ebenso Teil der Ausbildung wie das Erfinden und Ausbauen von clownesken und absurden Szenen. Alle Teilnehmer entwickeln unter Anleitung individuelle Clownsfiguren und erproben sie im Spiel mit den Kollegen, testen neue Herangehens- und Reaktionsweisen, erhalten Tipps und weiterführende Korrekturen.

Den krönenden Abschluss der Grundausbildung bildet eine Abschlussgala, bei der in einer inszenierten Szenenfolge die neuen Clowns der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Die nächste Grundausbildung zum Clown beginnt im Februar 2021 und findet in fünf Unterrichtsblöcken bis Juni 2021 statt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann ein Teil der Kosten mit einem Bildungsgutschein finanziert werden.

Für weitere Clownsarbeit werden Aufbaukurse angeboten. Näheres finden Interessierte auch online unter www.kunstdesstolperns.de

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Kommentare