Auf dem ehemaligen Postgrundstück

Corona-Teststation: Schnelle Gewissheit für die Garchinger

„Testgebiet“: Klaus Zettl (Leiter des Geschäftsbereichs Bauen und Umwelt im Rathaus), Claus Jakob (Fachbereichsleiter Zentrale Dienste und Bürgerservice) und Jürgen Ascherl (v.l.) vor den Containern der Teststation.

Die aktuell wieder verschärfte Lage macht‘s erforderlich: In Garching ist seit jetzt wieder eine Corona-Teststation im Einsatz. Dienstags und donnerstags werden dort die nötigen Abstriche entnommen, allerdings sind die Kapazitäten nur so ausgelegt, dass ausschließlich Garchinger Bürger an die Reihe kommen.

So - alles fertig! In Garching entstand auf dem ehemaligen Postgrundstück an der alten B471 wieder eine Corona-Teststation. Die Zusammenarbeit erfolgt mit der Aicher Ambulanz Union. Die erneut ansteigende Zahl von Neuinfektionen macht eine massive Ausweitung der Testmöglichkeiten wieder notwendig.  Daher hat der Landrat des Landkreises München die Kommunen um erneute Mitwirkung für ein flächendeckendes Netz an Testzentren im Landkreis gebeten.

Garchings Zweiter Bürgermeister Jürgen Ascherl zeigt sich zufrieden mit der zügigen Einrichtung der Teststation: „Wir können damit ein gutes Stück zur Sicherheit unserer Mitbürger beitragen, und ich danke der Aicher Ambulanz für die gute Zusammenarbeit. Im Sinne aller appelliere ich aber, ganz unabhängig von unseren Testmöglichkeiten hier, an die Garchinger: Beachten Sie die AHA-Regel – Abstand halten, Hygieneregeln einhalten, Alltagsmaske tragen. Das ist das A und O in diesen Zeiten!“

Teststation: nur für die Garchinger Bürger bestimmt

Auf Grund der zur Verfügung stehenden Kapazitäten ist die Teststation ausschließlich für Garchinger Bürger bestimmt, insbesondere für Reiserückkehrer und Personen mit den typischen Symptomen; diese sollten aber zunächst zu ihrem Hausarzt gehen.

Auch symptomfreie Garchinger können sich selbstverständlich an der Station testen lassen. „Zurzeit wird die technische Infrastruktur eingerichtet und am Montag kommen die nötigen Utensilien für die anstehenden Corona-Testungen“, berichtet Claus Jakob, der städtische Ansprechpartner für die Aicher Ambulanz.

Getestet wird dienstags und donnerstags von neun bis zwölf Uhr. Mitzubringen sind Krankenkassenkarte und Personalausweis.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Kommentare