TSV Abteilung Taekwondo

Dan-Prüfung in Oberschleißheim: Drei Anwärter, drei Schwarzgurte

+
Neue DAN Träger in Oberschleißheim und Karlsfeld: (v. l.) Jessica Keuter, Udo Keuter, Manuela Blaschke, Thomas Osterholzer, Stefan Dandl, Sandra Zanggl, Uwe Neumann und Uli Stockinger die bei der Prüfung assistierten. 

Erstmalig wurde in Oberschleißheim eine Taekwondo DAN Prüfung veranstaltet, zu der sich drei Prüflinge den Anforderungen stellten.

Oberschleißheim- Unter den strengen Augen der Prüfungskommission unter der Leitung von Uwe Neumann, 6. DAN, zeigten Sandra Zanggl und Stefan Dandl, beide vom TSV Schleißheim, sowie Manuela Blaschke vom TSV Eintracht Karlsfeld ihr Können im Formenlauf (Poomsae), Einschrittkampf (Ilbo Taeryon), Selbstverteidigung (Hosinsul), Wettkampf (Kyorugi) und Bruchtest (Kyokpa). 

Dan-Prüfungen: Vorgeschoben wegen Corona

Aufgrund des Corona-Virus musste die Prüfung um eine Woche vorgezogen werden, da die Sportstätten ab dem 16. März gesperrt worden waren. Alle Kandidaten konnten am Ende den Schwarzgurt als Lohn für ihre Leistung in Empfang nehmen. 

Udo Keuter, 4. DAN, zweiter Prüfer bei der DAN Prüfung und Abteilungsleiter beim TSV Schleißheim sagte: „Wir haben versucht den Prüflingen einen würdigen Rahmen zu bieten, allerdings haben wir diese Prüfung unter Ausschluss der Öffentlichkeit veranstalten müssen. Durch die gemeinschaftliche Leistung der beiden Vereine in Karlsfeld und Oberschleißheim haben wir es geschafft, drei neue DAN Träger in den Rängen der Bayerischen Taekwondo Union zu etablieren.“

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Online-Ausstellung im Stadtmuseum: Hommage an verschwundene Dinge
Online-Ausstellung im Stadtmuseum: Hommage an verschwundene Dinge
Zamgarteln:Fotowettbewerb der Nordallianz
Zamgarteln:Fotowettbewerb der Nordallianz
Hubschrauberstaffel: Kein Ende in Sicht im Streit um die „Helis“
Hubschrauberstaffel: Kein Ende in Sicht im Streit um die „Helis“
Ismaninger Museen sind wieder geöffnet
Ismaninger Museen sind wieder geöffnet

Kommentare