Wahlkampf

Die Grünen: Leon Eckert auf dem Weg nach Berlin

Abgeordnete vor dem Echinger Feuerwehrhaus
+
Unser Foto zeigt v.l. Verena Juranowitsch, Wilhelm Reim, Birgit Janecek, Leon Eckert, Claudia Fiß, Dr. Maximilian Breu, Edzard Peters.

Mit 86 Stimmen von 112 hat Leon Eckert (25) aus Eching im ersten Wahlgang das Rennen vor Martin Heyne aus Kirchdorf/Amper gemacht, der 26 Stimmen bekam.

Mit Leon Eckert gehen die Grünen gemeinsam mit einem jungen engagierten Politiker aus dem Süden des Wahlkreises in den Wahlkampf, der als langjähriger Kommunalpolitiker viel Erfahrung mitbringt. Seit 2011 engagiert sich Leon Eckert bei den „Grünen“.. Motiviert durch die Anti-Atomkraft-Bewegung und den Widerstand gegen die Dritte Startbahn begann er sich vor Ort in Eching und im Landkreis Freising zu engagieren.

In den verschiedenen Ebenen und Funktionen arbeitet er dafür undogmatisch das Leben der Menschen vor Ort zu verbessern und dies immer mit einem „grünen“ Ansatz und einer jungen Perspektive. Leon Eckert lebt in Eching, arbeitet als Kommunalreferent für GRIBS (Grüne und Alternative in den Räten Bayerns) und studiert im Master Management and Technology an der Technischen Universität München. Eckert sagt: „Der politische Wechsel in Berlin ist möglich, und nötig, wollen wir unsere Gesellschaft klimaneutral umbauen und das 1,5 Grad Ziel erreichen.“

Auch interessant:

Kommentare