1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. München Nord

Eching: Geisterfahrer auf der A92 gefährdet Straßenverkehr - Polizei sucht Zeugen

Erstellt:

Von: Lena Hepting

Kommentare

Geisterfahrer vor allem am Wochenende unterwegs
Am Sonntagmorgen gegen ein Uhr war ein Geisterfahrer auf der A92 unterwegs. Der Fahrer konnte rechtzeitig gestoppt werden. Die Polizei sucht mögliche Zeugen. © Tobias Hase

Am Sonntagmorgen gegen ein Uhr war ein Geisterfahrer auf der A92 unterwegs. Der Fahrer konnte rechtzeitig gestoppt werden. Die Polizei sucht mögliche Zeugen.

Am Sonntagmorgen gegen ein Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer beim Polizeinotruf einen Geisterfahrer auf der A 92. Der Falschfahrer befuhr die Richtungsfahrbahn Deggendorf in der falschen Richtung und wollte nach München.

Geisterfahrer auf der A92: In Eching-Ost konnte er geschnappt werden

Zwischen der Anschlussstelle Eching-Ost und dem Autobahnkreuz Neufahrn konnte der Falschfahrer von mehreren Verkehrsteilnehmern in einem Baustellenabschnitt zur Anhaltung bewegt und bis zum Eintreffen der eingesetzten Polizeistreifen am Weiterfahren gehindert werden.

Die Überprüfung des 47 jährigen, im Landkreis Pfaffenhofen wohnenden, Falschfahrers ergab, dass dieser erheblich alkoholisiert war. Er lenkte seinen silberfarbenen Kleinwagen, Mitsubishi mit deutlich über einem Promille. Zudem führte der Fahrer keinerlei Ausweispapiere mit sich. Nachdem eine Blutentnahme durchgeführt und seine Personalien ermittelt wurden, konnte der Falschfahrer gegen 03:45 Uhr aus dem Polizeigewahrsam entlassen werden.

Geisterfahrer auf der A92: Wer hat etwas gesehen?

Wie sich überdies herausstellte, war der Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Sein in Bulgarien ausgestellter Führerschein hatte in Deutschland keine Gültigkeit. Verkehrsteilnehmer, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können oder durch den Falschfahrer gefährdet worden sind, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Freising unter Telefon 08161/952-0 zu melden.     

Verkehrsunfallflucht an der BAB Auffahrt: Auch hier werden Zeugen gesucht

Auch bei der BAB Auffahrt in Freising kam es zu einen Vorfall. Ein Verkehrsteilnehmer meldete bei der PI Freising eine Verkehrsunfallflucht, welche sich vermutlich gegen 23.30 Uhr des gestrigen Sonntags ereignete. Dabei wollte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer von der Staatsstraße 2350 aus auf die BAB 92 – Auffahrt Freising Süd auffahren.

Aufgrund unbekannter Ursache fuhr er beim Abbiegen über die dort befindliche Verkehrsinsel und beschädigte ein Verkehrszeichen, welches letztendlich auf der Straße liegen blieb. Danach flüchtete der/die Fahrer/-in von der Unfallstelle, das Auto dürfte aufgrund der vorgefundenen Situation im Frontbereich beschädigt sein. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Die PI Freising erbittet unter der Telefonnummer 08161/5305-0 um sachdienliche Hinweise.

Auch interessant

Kommentare