Abstand halten!

Eching: Gemeindliche Einrichtungen bleiben weiterhin geschlossen

"Wir halten zusammem, indem wir Abstand halten" , heißt es von Seiten des Rathauses. Architektin Susanne Wehkamp, Bernhard Bauer (Bauabteilung), Bürgermeister Sebastian Thaler, Bauamtsleiter Thomas Bimesmeier, Architekt Tobias Mattes, Polier Jürgen Schechinger, Architekt Heinrich Wehkamp feierten im Oktober noch zusammen das Richtfest in Eching.

Um die Ausbreitung des Coronavirus so weit wie möglich einzudämmen, sind seit Anfang letzter Woche alle gemeindlichen Einrichtungen geschlossen

Eching- Auf Grund der aktuellen Ausgangsbeschränkungen des Freistaats Bayern bleiben Gemeindliche Einrichtungen in Eching auch weiterhin geschlossen —aktuell mindestens bis zum 4. April, aber auf jeden Fall bis zur Aufhebung der aktuellen Ausgangsbeschränkungen. Dies betrifft die Bücherei, die VHS, das JuZ, alle Sporthallen, alle Vereins­räume sowie alle Spiel- und Sportplätze und den Wertstoffhof; auch das Rathaus ist für den normalen Publikumsverkehr geschlossen. 

Eching: Abstand halten!

Persönliche Gespräche sind ab sofort nur noch nach Terminvereinbarung (per Telefon oder Mail) und ausschließlich in dringenden und unaufschiebbaren Fällen ( zum Beispiel Sterbefall ) möglich; soweit Termine vereinbart werden, ist die Teilnehmerzahl möglichst gering zu halten. Hinweis: Gilt auch für Trauungen! 

Die Schulen (inclusive der Musikschule) und Kinderbetreuungseinrichtungen sind bereits jetzt bis zum 19. April geschlossen, ebenso sind alle Veranstaltungen im Bürgerhaus Eching bis zum 19. April abgesagt. Nur durch die drastische Verringerung sozialer Kontakte lässt sich die Aus­breitung des Coronavirus deutlich einschränken. Aus dem Rathaus Eching heißt es: "Wir halten zusammen, indem wir Abstand halten! Bitte machen Sie mit!"

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

"Fairtrade-Town": Welcher Händler macht noch mit?
"Fairtrade-Town": Welcher Händler macht noch mit?

Kommentare