Treue wird belohnt

Ehrenbrief der SPD für Peter Lemmen

Traditionsgemäß versammelten sich Ende vergangenen Jahres etwa 30 Genossinnen und Genossen im Konferenzsaal des Bürgerzentrums, um den Abschluss eines Jahres erfolgreicher Parteiarbeit zu feiern. Die hierbei immer stattfindenden Ehrungen standen dieses Jahr unter besonderen Vorzeichen.

Peter Lemmen, der gerade einen Monat zuvor sein Amt als Ortsvereinsvorsitzender an Andreas C. Hofmann übergeben hatte, wurde mit dem Ehrenbrief der SPD ausgezeichnet. Hofmann hob in einer persönlichen Rückschau Lemmens professionelle und stets bedachte Amtsführung sowie das erhebliche Arbeitspensum hervor, welches Lem men zu schultern gehabt habe. Fraktionssprecher Florian Spirkl schilderte, welche Aufgaben Lemmen darüber hinaus als langjähriger Fraktionssprecher übernommen hatte und wies darauf hin, dass dessen ausgleichendes Wesen auch innerhalb des Gemeinderates zum Tragen gekommen sei. Auf eine sehr verbindliche Art und Weise skizzierte Gemeinderätin Christine Fichtl-Scholl Lemmens zentrale Rolle für die Arbeit und den Zusammenhalt des Ortsvereins und brachte den Dank der Beteiligten sehr trefflich zum Ausdruck.

Für 40 Jahre Parteimitgliedschaft wurde Karin Schulze geehrt. Spirkl rief in seiner Laudatio die zahlreichen Funktionen wie beispielsweise Kandidatin für das Bürgermeisteramt in den 1980er Jahren oder Kassiererin in Erinnerung, die Schulze in dieser Zeit wahrgenommen hat. Von den 40 Jahren ihrer Parteimitgliedschaft war Schulze 28 Jahre Gemeinderätin, so dass sie mit ihrem Ausscheiden in diesem Jahr bereits dessen dienstältestes Mitglied war. Als besonders imponierend schilderte Spirkl ihre rhetorischen Fähigkeiten, mit welchen sie es stets verstand, die Menschen sowohl für das Private, als auch das Politische zu begeistern.

Vor ebenfalls 40 Jahren ist Gemeinderat Harald Kirch der Partei beigetreten. Hofmann erinnerte daran, dass Kirchs Engagement sich nie auf das kommunalpolitische Mandat oder entsprechende Kandidaturen beschränkte. Kirch stand vielmehr stets mit einer helfenden Hand zur Seite und verstärkt seit den vergangenen Wahlen auch das Team des Vorstandes als Beisitzer für besondere Aufgaben. Hofmann fügte hinzu, dass Kirch durch sein Engagement im Kleingartenverein und der Blaskapelle darüber hinaus einen erheblichen außerparteilichen Beitrag für das Gemeinwohl leiste.

Weitere Ehrungen für das 40-jährige Parteijubiläum erhielten Günther Jerke, der von 1973 bis 1978 Mitglied des Gemeinderates war, und Johann-Christoph Hinck, der zu Beginn des vergangenen Jahrzehnts nach Oberschleißheim zog und sich im Bereich des Schöffenwesens engagiert. Für ihr zehnjähriges Parteijubiläum wurden Oliver Klimek, Andreas C. Hofmann und Horst Brunner geehrt. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde sowie die 40-jährigen Parteijubiliare zusätzlich eine Anstecknadel beziehungsweise Brosche.

Zum Abschluss bedankte sich Erste Bürgermeisterin Elisabeth Ziegler bei den Geehrten sowie allen im Ortsverein und der Fraktion Aktiven für deren Engagement, da sie ihre Arbeit nicht so problemlos ausführen könnte, wenn sie nicht derart gut aufgestellte Mannschaft hinter sich hätte.

Auch interessant:

Kommentare