Neujahrsempfang Unterschleißheim

Besonderes Engagement gewürdigt

Der Höhepunkt eines jeden Unterschleißheimer Neujahrsempfang ist die Ehrung verdienter Bürger. So erhielten dieses Jahr Gabriele Routil und Günther Kavelar die Ehrenmedaille der Stadt Unterschleißheim in Silber und Gabriele Schwarzer bekam diese in Gold überreicht. Für ihr Engagement in der „Unterschleißheimer Musikszene“ wurde Gabriele Routil ausgezeichnet: Seit 2001 ist sie voller Eifer beim Sängerkreis Lohhof dabei; 2006 wurde sie erstmals Mitglied der Abteilungsleitung des Sängerkreises, 2009 stellvertretende Abteilungsleiterin. 2012 wechselte Gabriele Routil „eine Ebene nach oben“ und übernahm das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden der Musikgesellschaft Unterschleißheim, wie Bürgermeister Christoph Böck in seiner Laudatio erzählte.

Neben diesem Engagement spielte Gabriele Routil auch bei der Gründung und Betreuung des Frauentreffs St. Korbinian, sowie der vor 30 Jahren gegründeten Mutter-Kind-Gruppe eine wichtige Rolle. Musik ist auch das Steckenpferd des zweiten Ausgezeichneten: Günther Kavelar. Vor 22 Jahren übernahm er die Leitung der Volksmusikgruppe Lohhof, auch der alljährliche Hoagart‘n geht auf Günther Kavelar zurück. Seit 1986 ist er auch im Männerchor des Sängerkreises aktiv. Günther Kavelar ist verantwortlich für alle organisatorischen Belange bei Vereinsführung, Auftritten und Proben der Musikgruppe oder die Ausflüge der passiven Mitglieder des Vereins mit Besuch einer Messe organisiert Günther Kavelar. Für sein musikalisches Engagement überreichte ihm Bürgermeister Christoph ebenfalls die die silberne Ehrenmedaille.

 „Nur außergewöhnlichen Persönlichkeiten“ würde die Ehre zuteil, die Ehrenmedaille der Stadt in Gold zu bekommen, begann Böck seine Laudatio für Gabriele Schwarzer. Doch Schwarzer sei „ein Glücksfall für eine ganze Bevölkerungsgruppe, nämlich die Gehörlosen unter uns.“ Seit 60 Jahren beherrscht Gabriele Schwarzer die Gebärdensprache und bietet mit dieser Fähigkeit jedem Hilfe an, der sie gerade benötigt. Besonders seit der Geburt ihrer gehörlosen Tochter engagiert sich Schwarzer für die Belange der Gehörlosen, zunächst beim Kreisverwaltungsreferat in München, dann bei der Stadtverwaltung Unterschleißheim bis hin zur Volkshochschule. 

Überall begleite Schwarzer gehörlose Menschen, ist ihnen Stütze und Hilfe. Dank ihres Engagements sorgte Gabriele Schwarzer auch dafür, dass das Thema Gehörlosigkeit in der Öffentlichkeit bekannter wurde. Ein weiterer Höhepunkt war sicherlich auch die Ausrichtung der Europameisterschaften 2003 im Volleyball für Gehörlose in Unterschleißheim. „Deine unerschöpfliche Energie und deinen unermüdlichen Einsatz habe auch ich immer sehr an dir bewundert“, endete Böck.

Quelle: freising-online

Rubriklistenbild: © Funk

Auch interessant:

Meistgelesen

Kinder finden den Container „cool“
Kinder finden den Container „cool“
Messe und Begegnungstätte
Messe und Begegnungstätte
Gaudium mit süffigem Bier
Gaudium mit süffigem Bier
„Sir Robin“ trägt Emma zum Erfolg
„Sir Robin“ trägt Emma zum Erfolg

Kommentare