Registrierungsaktion der DKMS in Oberschleißheim

Friedrich braucht Euch

+
Nur eine Stammzellspende kann Friedrichs Leben retten. Wer helfen möchte, kann sich am 26. Januar typisieren lassen. 

Der 14-jährige Friedrich aus Oberschleißheim hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ erfolglos. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Samstag, 26. Januar, in der Jahnhalle in Oberschleißheim als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

Im Jahr 2017 erhielt Friedrich bereits die schockierende Diagnose Blutkrebs. Viele Monate kämpfte er gegen den Krebs und musste sich in dieser Zeit einer anstrengenden Chemotherapie unterziehen. Während der anschließenden Erhaltungstherapie konnte Friedrich wieder einen ganz normalen Alltag mit seiner Familie erleben, die Schule besuchen, sich mit Freunden treffen und sogar einige Male in sein geliebtes Handball-Training beim TSV Schleißheim gehen. Doch im November 2018 brach erneut eine Welt für den sonst so fröhlichen jungen Mann zusammen: Der Krebs, ein Lymphom, ist zurück und Friedrich kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist.

„Es kann so schnell jeden von uns treffen. Wir hatten uns vorher auch noch keine Gedanken über dieses Thema gemacht, dabei ist es so einfach, Lebensretter zu werden“, so Friedrichs Eltern. Um Friedrich und allen anderen Patienten zu helfen, lässt der TSV Schleißheim, Friedrichs Handballverein, nichts unversucht: Gemeinsam mit der DKMS organisiert der Verein eine Registrierungsaktion in Oberschleißheim. Unter dem Motto „Friedrich braucht euch!“ appellieren Freunde, Familie, Vereinsmitglieder und die Schulgemeinschaft des Carl-Orff-Gymnasiums in Unterschleißheim an die Menschen in der Region, sich am Samstag, 26. Januar, von zwölf bis 16 Uhr in der Jahnhalle, Jahnstraße 11, Oberschleißheim, in die DKMS aufnehmen zu lassen.

Unterstützung erhält der Verein auch von Isabell und Dominik Klein. Beide sind ehemalige Handball-Nationalspieler und sich einig: „Die Handballfamilie hält zusammen – und wer weiß, vielleicht kann sie auch ein Leben retten. In wenigen Sekunden ist man registriert. Diese Sekunden können einem Patienten noch unzählige Sekunden Leben schenken. Also mach auch Du mit“, ruft das Ehepaar auf. Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. 

Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung. Da die DKMS als gemeinnützige Gesellschaft im Kampf gegen Blutkrebs Spendengelder benötigt, wird um finanzielle Unterstützung gebeten. Jeder Euro zählt! Die DKMS hat ein Spendenkonto bei der Commerzbank, IBAN: DE47 7004 0060 8987 0000 18 Verwendungszweck: Friedrich

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

FORUM verlost Karten "Zu Ehren des Herzog Max in Bayern"
FORUM verlost Karten "Zu Ehren des Herzog Max in Bayern"
Zugpferd Feuerwehr
Zugpferd Feuerwehr
Gegen Ausbeutung und Kinderarbeit
Gegen Ausbeutung und Kinderarbeit

Kommentare