Am Wochenende geht es ums Eingemachte:

Garchinger Baseball-Gala am 16. Oktober: Atomics spielen um den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Baseballspieler auf dem Feld
+
IMG_4407.JPG

Die Garching Atomics spielen am Wochenende im Finale um die Bayrische Baseballmeisterschaft und damit um den Einzug in die 2. Baseball-Bundesliga!

Kaum einer hätte zu Saisonbeginn damit gerechnet: die Garching Atomics spielen im Finale um die Bayrische Baseballmeisterschaft und damit auch um den Einzug in die 2. Baseball-Bundesliga! Gegner der Atomics werden am 16. Oktober im Atomics Ballpark der Garchinger die Wölfe aus Lauf sein, die die Bayernligastaffel Nord für sich entscheiden konnten.

Im Winter mussten sich die Atomics zunächst neu sortieren: mit dem Abgang des Headcoaches Bernhard Greska, sowie den Abgängen zweier wichtiger Spieler (Korbinian Zacherl und Lennart Greska) stand das Team vor einem größeren Umbruch, der das Wunschziel „Playoffs“ in weite Ferne rücken ließ. Vereinsintern wurde mit dem neuen Trainerduo Dominik Wulff und Frieder Bruckmann jedoch ein goldener Wurf gelandet. Dem Trainerduo gelang es, den Kader zu einer waschechten Mannschaft zu formen und in der Bayernliga Süd für eine Überraschung zu sorgen.

Trotz der Pandemie-bedingten Auflagen, die zu Beginn des Jahres bis weit in das Frühjahr das Baseballtraining äußerst schwierig gestalteten, nutzten die Trainer und das Team jede Möglichkeit, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Im Juni, mit einer zweimonatigen Verspätung begann endlich die Saison, und die Atomics starteten furios! Mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen gegen Gauting und Freising zündeten die Garchinger gleich den Turbo und setzten ein erstes Ausrufezeichen Richtung Konkurrenz. Erst am 3. Spieltag gelang es den Bandits aus Gröbenzell mit einem 8:7 denkbar knapp, den Garchingern den ersten Punkt wegzuschnappen. Am darauffolgenden Spieltag schafften es auch die Grizzlies aus Freising, einen Punkt in Freising zu behalten. Alles deutete darauf hin, dass die Konkurrenz den vermeintlichen Trainingsrückstand wettmachen konnte und nun auf Augenhöhe mit den Atomics spielen.

Garchinger Atomics: Auch in der Sommerpause wurde trainiert

So sah es auch in den letzten Heimspielen vor der Sommerpause gegen Gauting aus. In beiden Spielen ging man mit einem Rückstand in den letzten eigenen Schlagdurchgang, drehte die Spiele aber mit viel Moral und dem, was die Atomics über die ganze Saison auszeichnen sollte: Geduld und Konzentration am Schlag. Zur Sommerpause standen die Atomics durchaus überraschend, allerdings doch recht deutlich mit acht Siegen aus zehn Spielen, an der Spitze der Tabelle der Bayernliga Süd. Dennoch gönnten sich die Spieler und Trainer keine ausgiebige Pause. Jetzt brannte das Feuer, die Playoffs waren kein Wunschtraum mehr. Deshalb arbeitete die Mannschaft auch in der Sommerpause unermüdlich an Spielsituationen und ihrer Technik. Denn nach der Sommerpause stand gleich ein Schlüsselduell an: die Haar Disciples 3 erwartet als Tabellenzweiter die Atomics zum Heimspieltag in Haar. Mittlerweile war von offizieller Seite kommuniziert worden, dass die Playoffs dieses Jahr keine Meisterschaftsrunde werden würden, sondern nur die Staffelsieger der Nord- und Südstaffel ein einziges Spiel um die Bayrische Meisterschaft und somit um den Aufstieg in die 2. Baseball-Bundesliga spielen würden.

Der gesamte Fokus lag also darauf, die Tabellenspitze zu verteidigen. Mit dem Schwung der starken Leistung aus der ersten Saisonhälfte kamen die Garchinger nach Haar und demonstrierten ihren Anspruch auf die Tabellenspitze auf beeindruckende Weise. Das erste Spiel gewannen die Atomics souverän mit 15:4, das zweite Spiel des Tages entschieden sie nach starkem Kampf beider Mannschaften mit 19:16 im Extra-Inning für sich. Mit einer Siegesserie von fünf Spielen ging es nach Gröbenzell, wo mit einem Sieg rechnerisch der Staffelsieg am vorletzten Spieltag perfekt gemacht werden sollte. Allerdings mussten die Atomics in der Zwischenzeit der intensiven Saison durch die Verletzungen wichtiger Stammspieler Tribut zollen. Gleich vier verletzte Spieler zwangen die Coaches dazu, kreativ zu werden, um nicht auf den letzten Metern das Ziel aus den Augen zu verlieren. Daher wurden aus dem Kader der zweiten Mannschaft der Atomics einige Spieler aus dem Nachwuchsbereich in das Team geholt, um die entstandenen Lücken zu füllen.

Einer dieser Nachwuchsspieler tat das auf herausragende Weise: Juniorenspieler Nicholas Dürer stand zum ersten Mal einem Bayernliga-Pitcher gegenüber und bereitete mit einem Homerun, der drei Punkte brachte, den Weg zum Sieg gegen die Bandits. Beflügelt von dieser Leistung gewannen die Atomics beide Spiele gegen die Bandits, bauten ihre Siegesserie auf beeindruckende 7 Spiele aus, und durften am Ende des Tages den Staffelsieg in der Bayernliga Süd bejubeln. Das letzte Heimspiel der Saison gegen die Disciples aus Haar hatte auf die Tabelle keinen Einfluss mehr, wollte von den Garchingern trotz der Verletzungsmisere dennoch genutzt werden, um die reguläre Saison erfolgreich ausklingen zu lassen. Dies gelang insofern, als dass am Ende des Spieltages ein versöhnliches 1-1 in der Tabelle notiert werden durfte.

16 Spiele und 13 Siege: Erfolgreich trotz „Corona-Saison“

Die Atomics gewannen die Staffel mit 13 Siegen aus 16 Spielen am Ende sehr souverän, was auf die konstant guten Leistungen sowohl in der Offensive (insgesamt wurden 200 Punkte erzielt), als auch in der Defensive (nur 109 Punkte wurden zugelassen) zurückzuführen ist. Die Pitcher waren phänomenal, und die Mannschaft konnte in der Saison in den entscheidenden Momenten ihre beste Leistung abrufen. Coach Dominik Wulff fasst die Saison wie folgt zusammen: „Das Coaching-Duo (Bruckmann und Wulff) ist mit der Leistung der gesamten Mannschaft äußerst zufrieden. Obwohl Corona die Vorbereitungen auf die Saison erschwert hatte, haben sich die Jungs nicht unterkriegen lassen und das Beste daraus gemacht. Dass wir nun Tabellenführer sind und am 16. Oktober hier in Garching um die bayerische Meisterschaft und um den Aufstieg in die zweite Bundesliga spielen, haben wir uns als Coaches bei weitem nicht ausgerechnet! Umso glücklicher sind wir über das Ergebnis!“

Der Vorstand fügt hinzu: „In 2021 haben sich die Garching Atomics, trotz pandemiebedingter Einschränkungen, als Baseball-Verein bestens präsentiert. Nicht nur die hervorragende Leistung der ersten Herren Mannschaft, sondern die sportlichen Leistungen aller Mannschaften (Herren und Nachwuchs) sind das Resultat gemeinsamer sportlicher und ehrenamtlicher Anstrengungen. Mit Zuversicht schaut der Verein voraus in das Jahr 2022.“ Deshalb sind alle Interessierten und Freunde des Baseballs herzlich eingeladen, die Atomics im Ballpark im Kampf um die Meisterschaft zu unterstützen. Spielbeginn ist am Samstag, 16. Oktober, um 13 Uhr. Der Eintritt ist frei, und der Grill brennt auch! Es gibt Freibier vom Fass, solange der Vorrat reicht! Weitere Informationen gibt es hier.

Auch interessant:

Meistgelesen

Wegen zu geringem Aufkommen: BRK Ismaning passt die Öffnungszeiten an
München Nord
Wegen zu geringem Aufkommen: BRK Ismaning passt die Öffnungszeiten an
Wegen zu geringem Aufkommen: BRK Ismaning passt die Öffnungszeiten an

Kommentare