Generationenübergreifendes Projekt

(hb)

· Aus einem früheren gerichtlichen Vergleich in Sachen „Betreutes Wohnen“ stehen noch Mittel aus einer Zahlungsverpflichtung der Stadt Garching zur Verfügung. Dabei handelt es sich um etwa 18.000 Euro und diese wurden jetzt zur Umsetzung eines bundesweit einmaligen Projektes vom Stadtrat freigegeben. Jugendliche und die Senioren sollen gemeinsam mit dem Bühnenstück „100 Stunden“ auftreten. Die Idee resultierte aus einem großen Problem für die Bewohner des Seniorenzentrums. Dieses schloss vor einiger Zeit einen Kooperationsvertrag mit dem Beratungs- und Therapiezentrum „Die Brücke.“ Angedacht war, dass gelegentlich straftätige Jugendliche in Garching ihre Sozialstunden ableisten. Doch es kommt praktisch jede Woche ein neuer dieser „schwierigen Jugendlichen.“ Erschreckend für die Senioren, welche sich aus Angst vor bereits vorgekommenen Überfällen kaum noch aus dem Haus trauen. Im Senioren-Zentrum Garching gibt es die Gruppe „Taktvoll“, die unter der Leitung von Autor und Regisseur Bernard M. Robertson schon bei früheren Auftritten mit instrumentalen Musikstücken begeisterte. Die Darsteller sind die Senioren selbst und das eigentliche Ziel ist der Erhalt der geistigen und körperlichen Fähigkeiten. Bernard schwebte ein ehrgeiziges Projekt vor, das er jetzt im Stadtrat vorstellte. Die sozial gefährdeten Jugendlichen sollen zum Mitwirken begeistert werden, um dadurch den Respekt vor den älteren Menschen zu erlernen. In Workshops sollen sie außerdem die Möglichkeit bekommen, sich Fähigkeiten in den Bereichen Theater, Regie, Musik oder Fotografie anzueignen. „100 Stunden“ wird das fertige Werk heißen. Bürgermeisterin Hannelore Gabor zeigte sich von diesem Vorhaben überzeugt und letztendlich stimmten die Stadträte auch einmütig für die Verwendung der Gelder zur Umsetzung dieser Bühnenarbeit

Auch interessant:

Meistgelesen

Zoll Leistet Tansaniahilfe: Warme Kleidung für Afrika
München Nord
Zoll Leistet Tansaniahilfe: Warme Kleidung für Afrika
Zoll Leistet Tansaniahilfe: Warme Kleidung für Afrika

Kommentare