Rückenwindlauf

Muskelschmalz für krebskranke Kinder

Viele Sportler haben sich auch in diesem Jahr für krebskranke Kinder ins Zeug gelegt.

Zum nunmehr sechsten Mal fand im Business Campus München Garching der Rückenwindlauf statt, eine Benefiz-Veranstaltung, deren Überschüsse der Elterninitiative krebskranke Kinder München  zu Gute kommen. Unter den rund 700 aktiven Läufern befanden sich auch fast 100 Bambini. 

Nachts entlud sich noch ein Gewitter über Garching, doch beim Start des sechsten Rückenwindlaufs herrschten angenehme Temperaturen und es tropfte allenfalls ein wenig Schweiß.

Bei 20 Grad traten rund 700 Aktive, darunter fast 100 unschlagbare Bambini, im Business Campus München Garching (BCMG) an. Hierbei hatten die Läufer/innen des RC Abschnitt Mitte oder auch bekannt als die „Running Cops“ um Peter Heidenreich die Nase vorn: Sie stellten mit 50 Läuferinnen und Läufern das stärkste und zugleich schnellste Team. Bei dieser Power haben

Verdächtige auf der Flucht keine Chance.

Die eigentlichen Gewinner der Benefiz-Veranstaltung sind letztlich aber wieder kranke Kinder und ihre Familien. Denn die Überschüsse kommen bekanntlich seit Jahren der Elterninitiative krebskranke Kinder München e. V. zugute, die sich für eine optimale Therapie und Nachsorge einsetzt. Kleine und große Beiträge zählen. Hierfür leisteten alle Aktiven mit jeweils zehn Euro aus der Teilnahmegebühr ebenso ihren Beitrag wie 45 ehrenamtliche Helfer/-innen und viele Sponsoren. Ein herzliches Dankeschön haben sich nicht nur die FFW und der VfR Garching sowie die DLRG und Johanniter verdient. Auch Dr. Dietmar Gruchmann, Erster Bürgermeister der Universitätsstadt, unterstützte die Aktion vom Startsignal bis zur Siegerehrung.

Zur stets guten, relaxten Stimmung am Parkring und auf der wahlweise fünf oder zehn Kilometer langen Strecke zum Naherholungsgebiet trugen auch die professionellen Trainer von Smart Running München mit Aufwärmtipps, dem beliebten Kinderschminken, Spielgeräten für Kids oder der Tombola bei. 

Für die Läufer gab es in einer Extra-Verlosung ein Fitness-Armband von Garmin, ein Wochenende im Mietwagen (Enterprise), Einkaufsgutscheine (Sport Gerlspeck) oder ein Candlelight-Dinner von Arena One im Drehrestaurant des Olympiaturms zu gewinnen. Der Hauptsponsor Salomon stellte atmungsaktive Shirts für die Aktiven bereit, während Edeka Ernst mit Obst und Riegeln für frische Energie und Getränke Altinger mit Wasser oder Iso-Mischungen für einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt sorgten.

Ebenso wichtig für den reibungslosen Ablauf waren unter anderem: LiveCo Veranstaltungstechnik, ergobag, Bagar, Adjutant Service oder das Autohaus Baudisch.

Angesichts der anhaltend guten Resonanz nimmt das Organisationsteam um Simone Schnabrich und BCMG-Geschäftsführer Michael Blaschek bereits Anlauf für die nächste Runde: Der Termin für den Rückenwindlauf 2015 wird zeitnah publiziert unter www.rueckenwindlauf.de.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Kommentare