1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. München Nord

Immer am Puls der Zeit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Geschafft: Die Hefte mit dem neuen Frühjahrsprogramm der Volkshochschule Eching sind verteilt. Nun können die Anmeldungen kommen (Tel.: 089 – 319 18 15), office@vhs-eching.de, www.vhs-eching.de). Von links Ulrike Wilms und Vhs-Leiterin Birgit M. Gorres. mm/ Foto: M. Mayer
Geschafft: Die Hefte mit dem neuen Frühjahrsprogramm der Volkshochschule Eching sind verteilt. Nun können die Anmeldungen kommen (Tel.: 089 – 319 18 15), office@vhs-eching.de, www.vhs-eching.de). Von links Ulrike Wilms und Vhs-Leiterin Birgit M. Gorres. mm/ Foto: M. Mayer

(mm)

– Zweimal im Jahr vollbringt das Team der Volkshochschule Eching eine logistische Meisterleistung: 372 Kurse gehalten von 130 Dozentinnen und Dozenten müssen in elf verschiedenen Räumen untergebracht werden. Doch auch inhaltlich setzt die Vhs-Eching wieder Zeichen: die im Frühjahrssemester angebotenen Kurse sind thematisch aktuell, originell und auf sich wandelnde Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt. Das aktuelle Programmheft ist gerade eben verteilt worden und liegt in öffentlichen Gebäuden sowie verschiedenen Läden aus. Am Samstag 5. Februar, ist von 13 bis 15 Uhr wie immer ein Beratungstag in der Volkshochschule, Rosshaupterstrasse 8, zu den Schwerpunkten Sprachen und EDV, aber auch zu allen anderen Kursangeboten. Vhs-Leiterin Birgit M. Gorres weist darauf hin, dass es angesichts der Jonglage mit Terminen, Räumen und Teilnehmerzahlen es gelegentlich kurzfristig zu Zu- oder Absagen kommen könne. Sie versichert: „Wir tun unser Möglichstes dafür, dass die Kurse laufen. Aber wir erwarten von den Teilnehmer auch etwas Verständnis für die Dozenten“. Neu ist übrigens jetzt auch ein Angebot von etwa 20 Kursen in Fahrenshausen, das bislang noch keine Vhs-Veranstaltungen am Ort hatte. „Über Guthaben, Gold und Geld unterm Kopfkissen“ heißt zum Beispiel eines der Angebote zum Thema Wirtschaftskrise und Finanzen (19. Mai). Dioxin verschreckte Verbraucher könnten sich über die Verarbeitung von Lebensmitteln interessieren (11. Mai). „Kinder unter Druck“ auch diesem Dauerbrenner sind verschiedene Veranstaltungen gewidmet, in denen es unter anderem um die Frage geht „Wann ist ein Kind schulreif?“ (31. März) aber auch um „Flatrate-Trinken und Koma-Saufen, Computer-Spiel und Internet-Chat, Glimmstengel und Shoppingtour: Wie entsteht Suchtverhalten? (30. Mai, mit der Therapeutin und Mitarbeiterin des Kinderschutzbundes Christine Reisinger-Langer). Mit insgesamt sieben Veranstaltungen klärt die Vhs im Frühjahrssemester zum Thema Energiesparen auf. Es gibt natürlich auch wieder Interessantes für Gartler, im Bereich Textiles Gestalten und Kunsthandwerk wie Goldschmieden und Sand-Guss (29. März, 9. August). Ebenso gehören Qi Gong, Yoga und Meditation dazu. Im EDV-Bereich gibt es online- und Ferienkurse. Zu den „klassischen“ Angeboten der Volkshochschule gehören verschiedenste Sprachkurse, für die Fachbereichsleiterin Ulrike Wilms verantwortlich zeichnet. Elf Sprachen von A wie Arabisch bis T wie Türkisch werden in knapp 60 Kursen unterrichtet. Der Schwerpunkt Englisch ist zielgruppenorientiert aufgefächert und bietet Wirtschaftsenglisch ebenso wie Englisch für Touristen und Angebote im schulischen Bereich „Wie helfe ich meinem Kind?“ (16. März). Über die Bildungsprämie kann man sich bei der Vhs-Eching bei Birgit M. Gorres informieren.

Auch interessant

Kommentare