Neues von der Kampagne

Ismaning: Als Fairtrade-Town registriert

Fairtrade Siegel im Kaffee Sack
+
Der Faitrade-Town Titel rückt näher: Die Registrierung war erfolgreich.

Ismaning rückt dem Titel „Fairtrade-Town“ näher. Jetzt haben sich genug Verkaufsstellen gefunden, die den fairen Handel unterstützen wollen.

Und wieder ist Ismaning einen Schritt weiter! Auf dem Weg zur Fairtrade-Town hat die Gemeinde nun weitere Anforderungen erfüllen können. Nachdem am 25. September die achtköpfige Steuerungsgruppe gegründet wurde und ausreichend Verkaufs-und Ausschankstellen aus Ismaning mitmachen, hat sich Ismaning für das Zertifizierungsverfahren zur Fairtrade-Town offiziell registriert. Ab sofort ist Ismaning im Fairtrade-Town-Verzeichnis unter www.fairtrade-towns.de/ gelistet. Schon zeitnah werden die Bewerbungsunterlagen für das Zertifizierungsverfahren eingereicht. Bis zur offiziellen Ernennung bedarf es noch einer Prüfung des Vereins TransFair e.V. Weitere Unterstützer sind jederzeit herzlich willkommen!

Wie funktioniert die Teilnahme?

Die Teilnahme an der Nachhaltigkeitskampagne ist recht einfach und selbstverständlich kostenfrei. Es ist wichtig, dass mindestens zwei Produkte aus fairem Handel pro Ausschank oder der Verkaufsstelle angeboten werden. Dabei muss nicht auf bisherige Produkte und Lieferantenbeziehungen verzichtet werden. Eine Angebotserweiterung ist ausreichend, um an der Kampagne teilzunehmen, welche sich für bessere Lebensbedingungen der Produzenten einsetzt und einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz leistet.

Vielleicht haben manche Handelspartner schon Fairtrade-Produkte im Sortiment? Andernfalls können einige Produkte bei vielen Großhändlern oder auch bei lokalen Einzelhändlern erworben werden. Der Online-Handel wie zum Beispiel der spezielle Außer-Haus-Kunden-Shop der Gepa bietet zahlreiche faire Produkte an. Eine Übersicht der Fairtrade-Produkte für Gastronomiebetriebe listet der Außer-Haus-Markt-Führer „Taste“.

Bei Fragen und Anregungen zum Thema Fairtrade freuen sich die Ansprechpartner über Nachrichten per E-Mail an fairtrade@ismaning.de oder per Telefon unter 960900-148/-212. Gemeinsam tragen die Beteiligten soziale Verantwortung und regen die öffentliche Diskussion und Auseinandersetzung mit den Themen Nachhaltigkeit und fairer Handel an.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare