1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. München Nord

15 Jahre Heimatmuseum: Ausstellung im Bürgerhaus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wolfgang Christoph und Gabi Wolf führten bei der Ausstellungseröffnung durch 15 Jahre Heimatmuseum. Foto: Funk
Wolfgang Christoph und Gabi Wolf führten bei der Ausstellungseröffnung durch 15 Jahre Heimatmuseum. Foto: Funk

Am 2

3. März 1997 wurde in den Räumen der ehemaligen Hausmeisterwohnung über dem Restaurant CulinariUSH, den damaligen Ratsstuben, die „Orts- geschichtliche Sammlung“ zusammen mit dem Gemeinde- und Fotoarchiv feierlich eröffnet. 15 Jahre später heißt die Sammlung jetzt „Heimatmuseum“ und berichtet vom Leben in Unterschleißheim. Eine Ausstellung im Foyer des Bürgerhauses lässt die Geschichte des Museums Revue passieren. Wer kennt es nicht, das Unterschleißheimer Heimatmuseum? Jeder Unterschleißheimer war wohl schon einmal in den Räumen über dem CulinariUSH, um dort Interessantes über Unterschleißheim und seine Entwicklung zu erfahren. Auf 200 Quadratmetern und in über 14 Räumen präsentiert das Heimatmuseum über 4000 Exponate. „Wir sammeln alles, was zu der Geschichte dieser Stadt und der Umgebung gehört. Wir sammeln alles, was nicht mehr hergestellt wird“, beschrieb Ortschronist und Museumsleiter Wolfgang Christoph bei der Eröffnung der Ausstellung zu 15 Jahre Heimatmuseum die Arbeit im Museum. „Wir sammeln die Dinge und richten sie her.“ Sie werden nicht verändert oder lackiert, nur konserviert. Über 18000 Besucher und über 300 Schulklassen kamen in den vergangenen 15 Jahren in das Heimatmuseum, berichtete Museums-Mitarbeiterin Gabi Wolf, die auch diese Ausstellung wieder vorbereitet hatte. Insgesamt waren es über 25 Ausstellungen. Die Themen waren dabei so vielfältig wie die Ausstellungsstücke: Ob Frömmigkeit oder Nationalsozialismus, Eiszeit oder Mittelalter – im Museum findet sich zu jeder Epoche etwas. Die meisten Exponate – vom Waschzuber über Kleidung bis hin zu Egge und Pflug – kämen von den Unterschleißheimer selbst, die sie ins Heimatmuseum brächten. Noch heute kämen täglich neue Stücke dazu. Besonders auf die Baustelle der neuen Fach- und Berufsoberschule am Bahnhof Lohhof freue sich Christoph: „Da werden wir bestimmt etwas finden!“ Veranstaltungen Am Samstag, 12. Mai, um 15 Uhr bieten Wolfgang Christoph und Gabi Wolf eine Führung auf dem Heimatlehrpfad an. Treffpunkt ist im Foyer des Bürgerhauses Unterschleißheim. Ein besonderes Highlight gibt es am 20. Mai, dem Internationalen Museumstag: Mit einem Oldie-Bus können Erwachsene und Kinder auf historische Entdeckungsreise durch und um Unterschleißheim gehen. Start ist jeweils um 13 Uhr, 14.30 Uhr und 16 Uhr auf dem Rathausplatz. Karten gibt es am 20. Mai im Heimatmuseum zu einem Preis von fünf Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder bis 14 Jahre. Das Heimatmuseum ist am Museumstag von elf Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Um 14.30 Uhr gibt es eine weitere Führung durch die Ausstellung „15 Jahre Heimatmuseum“. Die Ausstellung ist bis 3. Juni im Foyer des Bürgerhauses zu sehen.

Auch interessant

Kommentare