Wasser und Gas im Griff

Kooperation: Feuerwehr und Stadtwerke sind für den Ernstfall gerüstet

+
Einen Systemtrenner hat Christian Daumer (SWM) an Feuerwehr-Kommandant Christian Schweiger überreicht. 

Die Garchinger Feuerwehr hat sich mit den Stadtwerken München und ihrer Netztochter SWM für den Fall der Fälle abgesprochen. Denn, wenn wirklich einmal etwas passieren sollte mit den Wasser- und Gasleitungen im Ort, will man gut gerüstet und zur Stelle sein.

Die Freiwillige Feuerwehr Garching und die Stadwerke München stehen gemeinsam für noch mehr Sicherheit. Das hat sich jetzt bei einem Erfahrungsaustausch gezeigt. Die Freiwillige Feuerwehr leistet einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Garching und das ehrenamtlich, nachts und auch am Wochenende. Für die sichere Erdgas- und Trinkwasserversorgung sind in Garching die Stadtwerke München mit ihrer Netztochter „SWM Infrastruktur“ verantwortlich. Sollte es trotz aller Vorsorgemaßnahmen doch einmal zu einer Leckage etwa durch einen unachtsamen Baggerfahrer kommen, müssen die Einsatzkräfte von Feuerwehr und SWM bei der Störungsbehebung bestmöglich zusammenarbeiten. 

Um gerüstet zu sein haben sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr im Rahmen der Dezemberhauptübung und Christian Daumer von den Stadtwerken München im Gerätehaus der Feuerwehr zum Erfahrungsaustausch getroffen. Die Fragestellungen lauteten etwa: Wo befinden sich besonders sicherheitsrelevante Erdgasleitungen oder –anlagen im Stadtgebiet? Welche unterschiedlichen Leitungsarten sind verlegt? Worauf ist bei einem Einsatz an einer Hochdruckleitung zu achten? Welche Ausstattung ist nötig und wer sind die Ansprechpartner im Notfall? Der Vortrag mit dem Fokus Erdgas und der intensive Austausch mit dem Spezialisten der SWM machte den Übungsabend sehr kurzweilig. Auch Praxis war angesagt. So stellte man auf eindrucksvolle Weise fest, wie das sogenannte „Odoriermittel“, das dem Erdgas als Geruchswarnstoff zugesetzt wird, tatsächlich riecht. 

Den Geruch nach faulen Eiern vergessen die Aktiven bestimmt nicht mehr so schnell. Zum Abschluss überreichte Daumer im Auftrag der Stadtwerke dem Kommandanten der Feuerwehr Garching, Christian Schweiger, einen sogenannten „Systemtrenner“. Der dient Unterbrechung der Wasserversorgungsleitung und den wasserführenden Armaturen der Feuerwehr. Außerdem sichert er das Wasserversorgungsnetz bei der Löschwasserentnahme aus einem Standrohr oder einem Hydranten gegen ein „Rückdrücken“ von Löschwasser ins Trinkwassernetz ab. Die Feuerwehr bedankt sich an dieser Stelle bei den SWM für den Austausch und den Systemtrenner. Diese wichtige Schutzeinrichtung wird erklärtermaßen gute Dienste in Garching leisten.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Verein „Hilfe für Indien“ unterstützt Kinder
Verein „Hilfe für Indien“ unterstützt Kinder
Foodsharing-Info-Abend mit den Grünen
Foodsharing-Info-Abend mit den Grünen
Garchinger Grüne mahnen die Mobilitätswende an
Garchinger Grüne mahnen die Mobilitätswende an

Kommentare