Ein Leben für die Stadt und die Feuerwehr

Bürgermeisterin Hannelore Gabor graturlierte Adolf Fritz zu seinem 70. Geburtstag. Foto: Stadt Garching

Am 2

8. Dezember feierte Adolf Fritz seinen 70. Geburtstag. Fritz ist ohne Zweifel eine der Persönlichkeiten, die die Entwicklung Garchings sehr stark mitgeprägt haben, obwohl er selbst politisch nie im Rampenlicht stand. Auch für das Feuerwehrwesen im Landkreis München hat er sich große Verdienste erworben. Garchings Erste Bürgermeisterin Hannelore Gabor überbrachte ihm die Glückwünsche der Stadt. Sie war nicht die einzige Gratulantin. Fritz wurde 1941 im ehemaligen Jugoslawien geboren und kam 1958 auf Umwegen mit seiner Mutter nach Garching. Am 9. Dezember 1958 trat der gelernte Großhandelskaufmann eine Stel- le in der Kämmerei der damaligen Gemeinde an. Schon bald durchlief er eine spezifische Verwaltungsausbildung und schloss diese als Diplom-Verwaltungswirt ab. Bis 1972 war Fritz Gemeindekämmerer, dann war er bis 1986 persönlicher Referent des damaligen Bürgermeisters Helmut Karl und schließlich bis zu seinem Ruhestand im März 2001 Leiter des städtischen Bauamts. Neben dem Verwaltungsbeamten Adolf Fritz gab es aber auch den Feuerwehrmann. Und als solcher stand Fritz lange Jahre im Rampenlicht und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Am 6. Januar 1963 trat der Jubilar der Freiwilligen Feuerwehr Garching bei. Im Jahr 1966 übernahm er das Amt des Ersten Kommandanten. Das einzig vorhandene Einsatzfahrzeug war zu diesem Zeitpunkt ein Opel Blitz. Auf Druck des neuen Kommandanten wurde ziemlich bald mit einem Tanklöschfahrzeug TLF 16 ein wasserführendes Fahrzeug beschafft. Und so kam eines zum andern: Lehrgang auf Lehrgang folgte genauso wie Amt auf Amt. 1984 wurde Fritz Ausbilder und Leiter der Kurse Strahlenschutz und gefährliche Stoffe auf Landkreisebene als Kreisbrandmeister. 1988 gab er sein Amt als Erster Kommandant der Feuerwehr Garching und ein bestelltes Feld an seinen Nachfolger weiter. 1989 wurde er Kreisbrandinspektor und bereits 1992 Kreisbrandrat. Als solcher hat er im Landkreis München unter anderem die Einführung des First Responder forciert und war für die Gründung des Kreisfeuerwehrverbandes München verantwortlich. Am 3. Februar 2004 endete seine zweite Amtsperiode als Kreisbrandrat und damit auch seine Karriere als Feuerwehrmann. Beinahe logisch, fass eine derart verdienstvolle Persönlichkeit auch zahlreiche Auszeichnungen erhält. So ist Adolf Fritz unter anderem Träger der Verdienstmedaille in Silber der Stadt Garching, Träger des Ehrenringes des Landkreises München, Ehrenkommandant der Feuerwehr Garching sowie Ehrenkreisbrandrat des Landkreises München. Dazu kommen zahlreiche Auszeichnungen der Feuerwehr, wie zum Beispiel das Ehrenkreuz des Bayerischen Landesfeuerwehrverbandes. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich zu seinem Geburtstag zahlreiche Gratulanten, darunter die beiden Alt-Landräte Dr. Joachim Gillessen und Heiner Janik sowie viele Weggefährten aus vergangenen Feuerwehrtagen einfanden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare