1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. München Nord

Lohhof: SV Volleyballer Damen verlieren Spendenspiel gegen den TV-Planegg-Krailling

Erstellt:

Von: Lena Hepting

Kommentare

Der SV Lohhof Volleyball mit den großzügigen Unterstützern beim Spendentag.
Der SV Lohhof Volleyball mit den großzügigen Unterstützern beim Spendentag. © Robert Burschik

Obwohl der SV Lohhof beim Spiel gegen den TV Planegg verloren hat, gibt es Grund zur Freude. 8000 Euro kamen bei dem Spenden-Match für die Ukraine zusammen.

Der SV Lohhof unterliegt nach einem unfassbaren Krimi und über 2,5 Stunden Spielzeit dem TV Planegg-Krailling mit 2:3 (21:25, 27:25, 21:25, 25:17 und 22:24). Nach dem kurzfristigen Ausfall von Außenangreiferin Lena Müller war der Bundesligakader von Trainerin Elena Kiesling auf sechs Spielerinnen noch weiter zusammengeschrumpft. Milica Miljkovic und Jennifer Schneider aus der zweiten Mannschaft unterstützten das Team am gestrigen Sonntag.

Mit Kapitänin Stefanie John im Zuspiel, Carina Malescha auf der Diagonalposition, Laura Müller und Clara Fischer im Mittelblock, Nikola Ziegmann und Milica Miljkovic auf der Annahme-Außenposition und Sabrina Himmel als Libera ging es ins sogenannte S-Bahn-Derby. Die ersten beiden Sätze waren umkämpft und recht ausgeglichen. Nach dem 1:1 Satzausgleich führte der SV Lohhof im dritten Satz bereits mit 11:4 und 14:11, musste dann jedoch bei 17:17 den Ausgleich hinnehmen und gab den Satz letztlich mit 21:25 an die Gäste ab.

SV Lohhof: Planegg setzte den Schlusspunkt

Den vierten Durchgang dominierten die Lohhoferinnen erneut von Anfang an, konnten dann jedoch durchziehen und den Satzausgleich herstellen. Im Tiebreak sah es auch danach aus, dass zwei Punkte im Münchner Norden bleiben. Das Team von Elena Kiesling zog über 5:1, 11:7 auf 14:10 davon. Dann rappelten sich die Planeggerinnen nochmal auf, wehrten vier Matchbälle ab und erarbeiteten sich bei 14:15 und 15:16 zwei Matchbälle.

Diese wurden von den Lohhoferinnen abgewehrt und so nahm der Krimi noch richtig Fahrt auf. Abwechselnd konnte der letzte Punkt nicht gesetzt werden, bevor Planegg dann beim 22:23 mit einem Aufschlagwinner den Schlusspunkt setzte. MVPs des Spiels wurden beim TV Planegg-Krailling Ann-Kathrin Stichlmayr (#11) und beim SV Lohhof Laura Müller (#10).

SV Lohhof: Über 8000 Euro für ukrainische Flüchtlinge in Unterschleißheim

Die sportliche Niederlage war die eine Seite der Medaille. Die andere Seite war sehr erfreulich: Der SV Lohhof und der TV Planegg-Krailling hatten diesen Spieltag zum „Spendenspieltag für die Ukraine“ ausgerufen. Gemeinsam mit der Stadtkapelle Unterschleißheim, der Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg, der Brauerei Weihenstephan, den Regenschirmpoeten, VIVID Veranstaltungstechnik und Lichtblicke Benefizkonzerte konnten knapp 8000 Euro für ukrainische Flüchtlinge in Unterschleißheim gesammelt werden.

Neben großzügigen Spenden der Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg (2000 Euro), Hannis Haarhaus (2150 Euro) und XIBIX Solutions GmbH (1000 Euro) erzielte die Versteigerung (eine Stunde Privatkonzert der Stadtkapelle Unterschleißheim) 1100 Euro. Das von der Brauerei Weihenstephan gestiftete Bier wurde gegen eine Spende verkauft, der Eintritt zu diesem Spieltag war ebenfalls gegen eine Spende frei. Die Mannschaft des TV Planegg-Krailling spendete 200 Euro aus der Mannschaftskasse. So konnten im Spendenschwein nochmals knapp 1750 Euro eingenommen werden. Lichtblicke Benefizkonzerte werden die Spenden verwalten und für die in Unterschleißheim angekommenen Flüchtlinge sinnvoll einsetzen.

SV Lohhof: Spenden für die Ukraine werden weiterhin gesammelt

Spenden werden weiterhin auf diesem Konto entgegen genommen: Lichtblicke Hoffnung für Menschen in Not e.V.
Stichwort: „SV Lohhof Volleyball, Ukraine-Hilfe“
IBAN: DE65 7025 0150 0010 3839 90
BIC: BYLADEM1KMS, Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg

Auch interessant

Kommentare