Das Lohhofer Waldfest: Ein Spaß für die ganze Familie

Nach dem Anzapfen (v.l.): Ehrenvorstand der „Würmbachtaler“ Klaus Gampenrieder, Bürgermeister Rolf Zeitler, Gerhard Teske, Vorstand Sigi Trostl.

Vor

Kurzem fand das vom Heimat- und Trachtenverein „Würmbachtaler“ Lohhof organisierte 28. Lohhofer Waldfest auf der malerischen Waldlichtung im Lohhofer Sportpark statt. Der Anstich erfolgte mit nur zwei Schlägen durch den routinierten Oberschleißheimer Bürgermeister Rolf Zeitler. Dann zeigte für eine Stunde die Jugendblaskapelle von Unterschleißheim unter der neuen Leitung von Christa Farrenkopf ihr Können. Zwischen 16 Uhr und 23 Uhr sorgte die aus fünf Personen bestehende Kapelle „Woidrand Echo“ durch mitreißende Musik für eine immer volle Tanzfläche. Und auch für den Familiennachwuchs wur- de mit Sackhüpfen, Eierlaufen, Kinderschminken und einem Ratequiz mit schönen Preisen ein volles Programm geboten. Um 18 Uhr marschierten 28 Paare der vier anwesenden Heimat- und Trachtenvereinen, der „Würmbachtaler“ Lohhof, die „D´ Loisachtaler Stamm“ München, die „Birkenstoana Stamm“ Oberschleißheim und die „Oberilmtaler“ Jetzendorf, zum Platteln und zu Volkstänzen auf, bei denen sich die Lebensfreude der Bayern zeigt. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: zum Weihenstephaner Bier gab es Grillwürste, saftige Zwiebelsteaks und gut gewürzten Steckerlfisch. Die weiblichen Vereinsmitglieder der „Würmbachtaler“ boten etwa 50 nach bestem Hausrezept gebackene Kuchen und Torten zum Kaffee an. Für viele Unterschleißheimer ist das Waldfest das schönste Fest im Jahr!

Auch interessant:

Kommentare