Verein Luzia Sonnenkinder

Pferde helfen behinderten Kindern

Der Marketingleiter der Baugenossenschaft Ober- und Unterschleissheim eG, Florian Hennhöfer (v.l.), Cornelia Kallwitz (kniend), die Vorsitzende des Vereins Luzia Sonnenkinder, Brigitte Scholle (sitzend), Juliane Reisach, Melitta Roth und die Kinder.

Der Verein Luzia Sonnenkinder konnte dank der großzügigen Spende der Baugenossenschaft Ober- und Unterschleissheim eG auch in diesem Jahr, und das zum vierten Mal, eine Staffel des Therapeutischen Reitens für Kinder mit Behinderungen anbieten. Zum Abschluss der Reitstunden gab es für jedes Kind ein T-Shirt, welches zur Erinnerung von der Baugenossenschaft gesponsert wurde.

Der Verein Luzia Sonnenkinder konnte dank der großzügigen Spende der Baugenossenschaft Ober- und Unterschleissheim eG auch in diesem Jahr, und das zum vierten Mal, eine Staffel des Therapeutischen Reitens für Kinder mit Behinderungen anbieten. Zum Abschluss der Reitstunden gab es für jedes Kind ein T-Shirt, welches zur Erinnerung von der Baugenossenschaft gesponsert wurde.

Der Verein „Luzia Sonnenkinder Hand in Hand für Kinder mit Behinderungen“ organisierte Therapeutisches Reiten für Kinder mit Behinderungen. In der vergangenen Woche ging wieder eine Einheit mit zehn Reitstunden zu Ende. Es konnte eine Gruppe von zwölf Kindern zehnmal am Therapeutischen Reiten teilnehmen. Durchgeführt wurde die Therapie von Cornelia Kallwitz, zertifizierte experientelle Reittherapeutin, in Neuhimmelreich. 

Reiten tut dem Körper und der Seele gut. Das ist schon seit dem Altertum bekannt. Es zeigte sich, dass der Umgang mit Pferden die Heilungschancen und -prozesse beziehungsweise die Lebensqualität von kranken Menschen oder Menschen mit Behinderungen verbessert.

Aber auch bei verhaltensauffälligen oder entwicklungsverzögerten Kindern und Jugendlichen ist der Kontakt mit dem Pferd eine ideale Therapiemöglichkeit. Die Arbeit mit speziell ausgebildeteten Pferden und Therapeuten ermöglicht den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, mit ihren Ängsten, Frustationen und Behinderungen besser umgehen zu können.

Für viele ist Reiten das liebste Hobby oder ein wichtiger Sport. Aber auch für die Menschen, die nicht reiten, üben Pferde eine besondere Faszination aus. Sie symbolisieren Kraft, Freiheit, Lebensfreude sowie positive Energie und das überträgt sich auf den Menschen, selbst wenn man sich nur in ihrer Nähe aufhält. 

Zweck des Vereins „Luzia Sonnenkinder“, so die Vorsitzende Brigitte Scholle, ist die Förderung und Unterstützung von Kindern mit Behinderungen. Eine längerfristige Therapie ist für die meisten Eltern zu teuer und wird von den Krankenkassen nicht übernommen. In diesen Fällen versucht der Verein zu helfen, Familien und Kindern verschiedene Therapien zur Förderung einer besseren Lebensqualität anzubieten. So kann ein Kind mit seinen Angehörigen schnell und ohne große bürokratische Hilfe unterstützt werden. 

Der erst seit 2008 bestehende Verein finanziert sich durch Spenden und immer wieder stattfindende Flohmärkte.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Kommentare