Weihnachtseintopf für den guten Zweck

1000 Euro fürs Mallertshofer Kircherl

+
Unser Foto zeigt v.l. Stefan Krimmer, Georg Bauer, Annette Fritsch, Stefan Bergmair, Ali-Reza Mayer, Yannek Bourguignon, Charles Mall, Patrick Seibert, Gisela, Björn Kowoll, DJ Woiferl, Siegfried Albert, Adalbert Osterried, Jost Kutscher.

Der Weihnachtseintopf für den guten Zweck ist schon zu einer kleinen Institution geworden. Bereits zum fünften Mal fand diese Veranstaltung der CSU Unterschleißheim nun statt.

Auch in diesem Jahr besuchen uns wieder zahlreiche Unterschleißheimer, diesmal im Pfarrheim St. Korbinian, um sich eines der drei Eintopfgerichte zu Gemüte zu führen, die Küchenchef und Ernährungswissenschaftler Charles Mall zubereitet hatte. Dabei war ihm nicht nur der Geschmack wichtig, denn die Gerichte, die größtenteils mit Bio-Zutaten zubereitet waren, sind darüber hinaus auch noch gesund. Unter den Gästen befanden sich auch Altbürgermeister Rolf Zeitler und seine Frau Monika sowie 2. Bürgermeister a.D. Joseph Diehl und seine Frau Helga sowie Pfarrer Johannes Streitberger und viele weitere bekannte Unterschleißheimer, insgesamt über 120 Gäste. Für Stimmung sorgte das DJ Woiferl Team, die mit Klängen von besinnlich bis beschwingt sehr zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen. Der Ansturm war phasenweise sehr groß, jedoch kein Thema für das versierte Helferteam. Mit der Mannschaft um Charles Mall, seine Frau Sabine, Annette Fritsch, Ali-Reza Mayer, Patrick Seibert und Yannek Bourguignon von der Jungen Union, Georg Bauer, Adalbert Osterried, Siegfried Albert, Marie und Björn Kowoll und viele mehr hat es wie am Schnürchen geklappt und alle Gäste könnten zeitnah verköstigt werden. Bereits am Vortag war das Helferteam aktiv, um den Pfarrsaal vorzubereiten, Lorena Allwein, Jacqueline Putz, Axel Mulfinger, Jonas, Sabine und Charles Mall bereiteten im Vorfeld schon einmal alles für die Gäste vor. Die fünf Euro pro Eintopfgericht können voll dem guten Zweck zu Gute kommen, da Charles Mall es sich über seinen großen Einsatz hinaus nicht nehmen ließ, die gesamten Zutaten für die gute Sache zu spenden. Auch geht ein großer Dank an die Pfarrgemeinde St. Korbinian und das Hausmeisterehepaar Moser. Es konnten am Schluss 1000 Euro erzielt werden, die diesmal der Kirchenstiftung für den Erhalt des Mallertshofer Kircherls gespendet werden.

Auch interessant:

Meistgelesen

25 Jahre Dienst  am Nächsten
München Nord
25 Jahre Dienst am Nächsten
25 Jahre Dienst am Nächsten
Im Kampf gegen den Krebs: "Das Häschen für Emma" kann Leben retten!
München Nord
Im Kampf gegen den Krebs: "Das Häschen für Emma" kann Leben retten!
Im Kampf gegen den Krebs: "Das Häschen für Emma" kann Leben retten!
Kühe – Kunst – Kohlrabi
Kühe – Kunst – Kohlrabi

Kommentare