Die Herausforderung der 1000 Zeichen

Michael Kothe: Unterschleißheimer Autor siegt wieder bei einem Schreibwettbewerb

Michael Kothe vor seinem Schreibtisch
+
Er hat‘s schon wieder getan: Michael Kothe bringt seine Werke zu den Menschen.

Michael Kothe feiert einen weiteren Erfolg. Seine Kurzgeschichte darf in das Buch „Verlockung“ einziehen - eine Sammlung des Pohlmann-Verlags.

Weder an den Film von 1950 noch an das Remake von 2003 dachte der Unterschleißheimer Schriftsteller Michael Kothe, als er für seine eBooks eine Preisaktion startete. Mit der zeitlich begrenzten Reduzierung um je einem Euro möchte er mit seinen Lesern den 24. Abdruck seiner Erzählungen feiern. „Drei pfiffige Krimis mit nur jeweils 1000 Zeichen zum Schreibwettbewerb einzureichen, war schon eine Herausforderung. Dass im Juli nur einer davon in das neueste Buch „Verlockung“ des Pohlmann-Verlags einziehen darf, trübt meine nicht, denn immerhin gab es 248 Mitbewerber“, freut sich Kothe über nunmehr zwei Dutzend Veröffentlichungen in Verlagsbüchern.

Natürlich wird auch diese Geschichte im dritten Band seiner Kurzgeschichtensammlung „Quer Beet aufs Treppchen“ vertreten sein. Allerdings füllt sich deren Inhaltsverzeichnis nur langsam, denn: „Einige Wettbewerbsbeiträge reserviere ich für zwei genrebezogene Anthologien.“ Der Leser darf gespannt sein auf düstere Erzählungen sowie auf kurze Krimis: „Trostlos“ soll schon im Herbst erscheinen; „Schmunzelmord 2“ widmet der Unterschleißheimer im kommenden Jahr zwei sympathischen Polizisten aus einer seiner Siegergeschichten. Er liest auch wieder mehr und verfasst darüber Rezensionen. „Durch die Analyse fremder Werke lerne ich neue Plots und Schreibstile kennen und kann meinen eigenen Stil verbessern“, verrät der Autor.

Besonders motiviert ihn, wenn die Verlagsgruppe Penguin Random House (der ehemalige Bertelsmann-Verlag) ihn – nun gerade zum siebten Mal – einlädt, einen brandneuen Roman möglichst noch vor seinem Erscheinen vorzustellen. Natürlich baut er seine Rezensionen unter der Rubrik „Lesetipps“ auch in seine Autoren-Homepage ein. Wer ihn live erleben will, schaue bei seinen Online-Autorenlesungen am 12. und 29. Juli im Sommercamp des Verlags Textgemeinschaft vorbei. Hier werden die Links zeitnah freigeschaltet und können danach auch über seine Homepage aufgerufen werden. Kothe ist bei der Veranstaltung in bester Gesellschaft mit Nele Neuhaus und Sebastian Fitzek.

Auch interessant:

Meistgelesen

Das Geheimnis ist gelüftet
München Nord
Das Geheimnis ist gelüftet
Das Geheimnis ist gelüftet
Vorsicht bei Grundhochwasser
Vorsicht bei Grundhochwasser
Tierschutzverein München: 400 Mäuse aus schlechter Haltung gerettet - Wohnung in katastrophalem Zustand
München Nord
Tierschutzverein München: 400 Mäuse aus schlechter Haltung gerettet - …
Tierschutzverein München: 400 Mäuse aus schlechter Haltung gerettet - Wohnung in katastrophalem Zustand
Ein Studentenleben lang glücklich
München Nord
Ein Studentenleben lang glücklich
Ein Studentenleben lang glücklich

Kommentare