RSV-Talente

Der Nachwuchs steht in den Startlöchern

Bayerische Meisterinnen: Emily Brenner und Lea Steger. 

Neben den sehr erfolgreichen Junioren (Europameister, Deutsche Vizemeister) wollten auch die Schüler des RSV Schleißheim nicht nachstehen. Gleich vier Fahrkarten zu den Deutschen Titelkämpfen konnten die jungen Sportlerinnen lösen und allesamt ihr Debut feiern. Für die Bayerischen Meisterinnen Emily Brenner und Lea Steger, die ihre erste gemeinsame Saison bestreiten, war der Start im Zweier-Schülerinnen eine überaus enge Kiste: Gerademal 1,3 Punkte trennte das Duo von den Favoriten Becker/Stapf aus Mönchberg.

Die konnten sie bei den Bayerischen Titelkämpfen noch klar hinter sich lassen, was unter der besonderen Atmosphäre einer Deutschen Meisterschaft leider nicht mehr gelang. So stand am Ende der sehr gute 4. Platz auf der Anzeigetafel. Auch wenn sie sich mehr erwartet hatten, war dies doch ein prima Saisonhöhepunkt des ersten gemeinsamen Jahres. Völlig unbelastet gingen hingegen die Jungs im Zweier an den Start. Markus Wechner und Alexander Stadler konnten nach der zwölfmonatigen Verletzungspause von Alex ihr gemeinsames Training erst im Frühjahr wieder aufnehmen.

Obwohl bei den Bayerischen Meisterschaften noch nicht alles rund lief „erradelten“ sie sich dort den Vizetitel und überraschenderweise auch eine Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft. Trotz verständlicher Nervosität klappte es hier fast wie am Schnürchen, sodass mit 41 ausgefahrenen Punkten eine neue persönliche Bestleistung zu Buche stand und sie mit Platz fünf auch noch zur Siegerehrung mit einlaufen durften. Markus Wechner, der als Bayerischer Vizemeister im Einer auch in dieser Disziplin erstmals einen der begrenzten Startplätze ergattern konnte, begann recht überzeugend. Leider klappte dann der Übergang zum Steuerrohrsteiger nicht auf Anhieb. 

Mit der Folge, dass die Punkte auf der Anzeigentafel nach unten purzelten und auch die letzten Übungen nicht in den vorgeschriebenen fünf Minuten gezeigt werden konnten. Der 14. Rang auf deutscher Ebene ist für den erst zwölfjährigen Schüler aber sehr beachtlich. Mit den von Michael Grädler trainierten Talenten steht beim RSV Schleißheim die nächste Generation Spitzensportler in den Startlöchern.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Kinder finden den Container „cool“
Kinder finden den Container „cool“
Messe und Begegnungstätte
Messe und Begegnungstätte
Gaudium mit süffigem Bier
Gaudium mit süffigem Bier
„Sir Robin“ trägt Emma zum Erfolg
„Sir Robin“ trägt Emma zum Erfolg

Kommentare