Handballer des TSV Ismaning wählen neuen Vorstand

Teamarbeit statt Einzelkämpfer

Im Bild die neue Abteilungsleitung des TSV Ismaning Handball (v.l.n.r.): Franz Deimel, Christoph Ilg, Alexander Novakovic, Melanie Ilg, Michael Haeffner, Antje Perse, Florian Bamberger, Elke Haeffner und Manfred Bamberger.

Eine beachtliche Mitgliederanzahl versammelte sich zur Mitgliederversammlung im Vereinsheim der Bergfreunde an der Osterfeldhalle. Mit über 50 Anwesenden war die Beteiligung seit Jahren wieder wünschenswert hoch. Turnusmäßig standen Neuwahlen der Abteilungsleitung an und vier Mitglieder der bestehenden Abteilungsleitung haben sich nach vielen Jahren entschlossen eine Pause einzulegen.

Der Abteilungsleiter Werner Feichtlbauer und der Stellvertreter Manfred Bamberger begrüßten gemeinsam die Anwesenden, darunter auch der Zweite Vorsitzende des Hauptvereins Fabricia Rodrigues-Knudstrup, sowie die Vertreter des Förderkreises des Handballsports in Ismaning (FHI e.V.).  Nach der Begrüßung präsentierte Manfred Bamberger die Zahlen, Daten und Fakten der Abteilung mit über 400 Mitgliedern. Insbesondere der Zuwachs im Kinderbereich ist positiv zu erwähnen, da hier ein wichtiger Grundstock für eine funktionierende und florierende Abteilung gesteckt wird. Das vergangene Jahr lief für die Abteilung Handball sportlich durchaus erfolgreich, die beiden Seniorenteams (Damen und Herren) konnten ihre Spielklassen sehr solide im Mittelfeld halten. Finanziell konnte die Abteilung mit ihrem gesteckten Budget arbeiten. Ein besonderes Projekt aus dem Kinderbereich des TSV Ismaning Handball wurde initiiert. Der Handballteufel, eine sportliche Prüfung, die gestaffelt nach Altersklassen im Kinderbereich durchgeführt wird und welche von den Seniorenteams in der Durchführung unterstützt wurde.

Ein äußerst positives Beispiel und ein Alleinstellungsmerkmal in Bayern in puncto Jugendarbeit in Handballvereinen. Ein großer Dank und große Anerkennung für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit ging an die aus der Abteilungsleitung ausscheidenden Mitglieder, Werner Feichtlbauer, Carolin Tiesler, Alexander Rudolf und Robert Schöffmann. Nach dem Blick in die Vergangenheit und einer kurzen Pause richtete sich dann der Blick nach vorne in die Zukunft der Abteilung des TSV Ismaning Handball. Alexander Novakovic ergriff das Wort und stellte die Überlegungen zur künftigen Abteilungsleitung vor. Hierzu haben sich im Vorfeld einige bereits aktiv im Verein unterstützende Personen getroffen und die mögliche Zukunftsstruktur der Abteilungsleitung besprochen. Die Idee ist hier mit einer modernen Führungsstruktur frischen Wind in die Abteilung Handball zu bringen und an der erfolgreichen Arbeit der bestehenden Führung anzuknüpfen. 

Künftig soll es ein Team aus sieben Ressorts geben (Geschäftsstelle Handball, Strategie und Finanzen, Sponsoring, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Sportbetrieb Jugend und Senioren, Sportbetrieb Kinder (Bambinis bis E-Jugend), sowie einem Sprecher der Abteilungsleitung, der als Sprachrohr zu sämtlichen Schnittstellen nach Außen fungieren soll. Einen Abteilungsleiter oder seinen Stellvertreter gibt es explizit nicht mehr. Die neue Struktur ist eine Teamstruktur, die aus lauter ehemaligen Handballern besteht und die sich den Herausforderungen der künftigen Jahre gerne stellen möchten. Der FHI e.V. übernahm die Entlastung der aktuellen Abteilungsleitung und führte auch die Wahl über den Vorschlag zu neuen Abteilungsleitung aus. Die aktuelle Abteilungsleitung wurde einstimmig entlastet und die neue Teamstruktur der neuen Abteilungsleitung wurde positiv angenommen.

Somit zeichnen künftig folgende Personen in folgenden Resorts für den TSV Ismaning Handball verantwortlich: In der Geschäftsstelle Melanie Ilg; Sprecher der Abteilungsleitung: Alexander Novakovic; Strategie und Finanzen: Manfred Bamberger; Sponsoring: Franz Deimel; Marketing/Öffentlichkeitsarbeit: Elke Haeffner und Christoph Ilg; Sportbetrieb Junioren und Senioren; Herren und männliche Jugend: Michael Haeffner; Damen und weibliche Jugend: Florian Bamberger; Beachhandball: Christoph Ilg; Sportbetrieb Kinder: Antje Perse.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

FORUM verlost Karten "Zu Ehren des Herzog Max in Bayern"
FORUM verlost Karten "Zu Ehren des Herzog Max in Bayern"
Zugpferd Feuerwehr
Zugpferd Feuerwehr
Gegen Ausbeutung und Kinderarbeit
Gegen Ausbeutung und Kinderarbeit

Kommentare