Danke an alle Spender des vergangenen Jahres

Der „Tisch“ sucht Verstärkung

Die Mitarbeiter des Oberschleißheimer Tisch bedanken sich bei allen Spendern des vergangenen Jahres. Außerdem suchen sie Verstärkung.

Der Oberschleißheimer Tisch möchte sich zu Jahresbeginn wieder für die vielfältige Unterstützung der Lebensmittelausgabe bedanken.

Seit acht Jahren findet jeden Freitag ab 10.30 Uhr im Pfarrsaal St. Wilhelm, Theodor-Heuss-Straße 25, in Oberschleißheim statt. 34 Ehrenamtliche holen die gespendeten Lebensmittel bei den Geschäften ab, sortieren die Ware und geben sie aus wie hier bei der Weihnachtsausgabe 2017. Zur Teilnahme berechtigt sind alle bedürftigen Oberschleißheimer Mitbürger, die bei der Ausgabestelle den Berechtigungsschein erhalten. Im Jahr 2017 haben 73 Haushalte die Lebensmittelausgabe genutzt. 

Das Projekt wird von der Caritas, der Gemeinde Oberschleißheim, dem katholischen Pfarrverband Oberschleißheim und der evangelischen Kirchengemeinde Trinitatiskirche getragen. Der Dank gilt allen Geschäften, die Lebensmittel spenden: Aldi, Café zum Schloss, dm-Markt, Esso Tankstelle, Gemüseanbau Ampenberger, Hit, Hofladen „Landwerk“, Lidl, Höflinger Müller GmbH, REWE, Tierschutzverein Schleißheim. Besonderer Dank gilt allen Privatpersonen, die für den Oberschleißheimer Tisch Lebensmittel oder Geld spenden sowie allen Vereinen und Firmen, die den Tisch finanziell unterstützen. Dadurch können Lebensmittel zugekauft werden. 

Auf Grund von Generationenwechsel sucht der Oberschleißheimer Tisch Nachwuchs für den Aufbau freitags ab acht Uhr, für die Lebensmittelausgabe ab 10.30 Uhr. Des Weiteren suchen wir Fahrer mit eigenen PKW. Eine Fahrkostenpauschale wird erstattet. Den Einsatz, wie oft und wie lange, bestimmen die Ehrenamtlichen selbst. Interessenten melden sich bei Anne Reis von der Caritas, Telefon 089/3755834913, E-Mail an Anne.Reis@caritasmuenchen.de oder bei Herrn Weinzierl, Telefon 089/3154679, E-Mail an ae-weinzierl@t-online.de.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

20 Impfungen werden finanziert
20 Impfungen werden finanziert
Waldorfschule Ismaning sucht „Bufdi“
Waldorfschule Ismaning sucht „Bufdi“
Nix mit Langeweile
Nix mit Langeweile

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.