Jede Hilfe zählt

Pfarrverband Oberschleißheim spendet 10000 Euro für Erdbebenopfer in Kroatien

Erbeben Mann steht vor Trümmern
+
10000 Euro konnte für die Erdbebenopfer in Kroatien gesammelt werden.

Als Soforthilfe haben der katholische Pfarrverband Oberschleißheim und Marino Visitin gemeinsam ein Spendenaufruf für die Erdbebenopfer in Kroatien initiiert.

Der Wirt der Neuen Bürgerstuben Marino Visintin hatte am Silvestertag fünf Euro von jedem Essen, das er an diesem Tag verkaufte, für die Hilfsaktion gespendet. Der Pfarrverband mit Pfarrer Ulrich Kampe hat die Kollektensammlung in den Gottesdiensten am ersten Januarwochende 2021 für diese Aktion zur Verfügung gestellt. Das war ein guter Grundstock für das Spendenprojekt für die Erdbebenopfer in Glina (Kroatien).

Erdbeben in Kroatien: Gebäude zerstört, Wohnhäuser beschädigt

Dort wurden viele Wohnhäuser und öffentliche Einrichtungen durch das Erdbeben beschädigt oder zerstört. Hilfe war hier dringend nötig. Viele Familien in Glina sind über die unkomplizierte Hilfe sehr dankbar, sagte Pfarrer Ivica Mader aus Glina nach Erhalt der Spenden. Ein herzliches Vergelt‘s Gott gilt allen Spendern. Denn ohne sie wäre in so kurzer Zeit diese großartige Spendensumme von 10 000 Euro nicht möglich gewesen. Auch weiterhin wird Hilfe benötigt.

Spendenkonto: Jede Hilfe zählt

Das Spendenkonto lautet: Spendenprojekt Stichwort: „Kroatien Erdbebenopfer“ bei Münchner Bank eG

IBAN: DE 56 7019 0000 0005 7401 85 , BIC: GENODEF1M01

Auch interessant:

Kommentare