Grenzenlose Fantasie und viel Musik

Poetry-Show: Juniors kommen im Gleis 1 zu Wort

+
Das Mikro fest in der Hand und der eigenen Kreativität freien Lauf lassen! So muss man sich die Poetry-Show der Junior Wortakrobaten vorstellen. Die 14-jährige Lucie Bergholz zeigt, wie es geht!

Grenzenlose Fantasie haben die zehn Poeten am 13. März bei der Poetry-Show am Start. Sie zeigen ab 19 Uhr im Gleis 1, was sie sprachlich so drauf haben. Im Handgepäck haben sie eine große Überraschung, die gleich zu Beginn ausgepackt wird.

Unterschleißheim- Was im September 2018 mit einem Poetry-Slam-Workshop zur Ehrenamtsmesse in Unterschleißheim begann, ist inzwischen zu einem festen Bestandteil im Leben der Schüler geworden. Im Anschluss an den Workshop wollten die Teenager unbedingt weiter machen. 

Und so unterrichtet die damalige Kursleiterin, Sophie Kompe, seither ehrenamtlich immer mittwochs im Gleis 1 die Schüler in Techniken des kreativen Schreibens und der Rhetorik. „Die Schüler waren so begeistert, da konnte ich nicht nein sagen“, erinnert sich die Germanistin Sophie Kompe. Und sie fügt an: „Es ist für mich das Allerschönste zu sehen, welche Freude sie am Umgang mit Sprache haben.“ 

Unterschleißheim: Juniors begeistern das Publikum

Inzwischen werden die Junior Wortakrobaten immer wieder für Veranstaltungen in Unterschleißheim und auch in München gebucht. Die regelmäßigen Auftritte sind Teil des Konzeptes und sie tragen zur Entwicklung der Bühnenpräsenz und Stärkung ihres Selbstvertrauens bei. 

Welch große Entwicklung die Junior Wortakrobaten innerhalb eines Jahres gemacht hatten, durften die rund 1000 Besucher der Lichtblicke-Benefizkonzerte im Herbst 2019 erleben. „Alle waren von den jungen Künstlern begeistert“, schwärmt Benjamin Straßer noch heute. 

Gabriel Richter ist 14 Jahre alt und seit Anfang mit dabei.

Auf die Spendenprojekte zugeschnittene Texte, von den Poeten auf humorvolle oder tragische Weise emotional berührend vorgetragen, brachten eine neue Facette in die Konzerte. Die positiven Rückmeldungen nach den Konzerten waren für alle überwältigend“, sagt Benjamin Straßer, Organisator und Moderator der Benefizkonzerte. Dies war Ansporn für die Organisation einer eigenen Veranstaltung.

Gleis 1: Teenager haben viel zu erzählen

Am 13. März werden die Junior Wortakrobaten sehr persönliche Texte vortragen, aus dem eigenen Leben gegriffen. Und eins ist sicher: Teenager haben jede Menge zu erzählen! Wenn das Ganze dann noch in anspruchsvolle Prosa oder metrisch perfekte Versmaße verpackt wird, kommen auch literarische Kenner auf ihre Kosten. Wobei der Eintritt kostenlos ist. 

Das Gleis 1 unterstützt die „Poetry & Musik“-Veranstaltung der Junior Wortakrobaten als Kooperationspartner. Musikalisch begleitet werden die Poeten von dem Pianisten Florian Beeh, dem E-Gitarren-Duo Anika Wenzel und Sabrina Eichhorn (Schülerinnen der Realschule), sowie der Band „Litrow“ mit Hanna Halder, Bianca Schüssler, Isabelle Tarano Garcia und Moritz Keß vom Gymnasium. Wer Poetry Slams in München besucht, dem werden diese beiden Herren bekannt sein: Korbinian Schmid und Yannik Ambrusits sind als Special-Guests geladen.

Und die Überraschung? Diese wird natürlich nicht vorab verraten. Die JuniorWortakrobaten und ihre Poetry-Show sind zu mitzuerleben am Freitag, 13. März um 19 Uhr, Einlass 18.30 Uhr. im JugendKulturHausGleis 1. Eintritt frei, freie Platzwahl. „Es könnte voll werden“, vermutet Benjamin Straßer, der sich selbst schon auf die Veranstaltung freut.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Hubschrauberstaffel: Kein Ende in Sicht im Streit um die „Helis“
Hubschrauberstaffel: Kein Ende in Sicht im Streit um die „Helis“
Online-Ausstellung im Stadtmuseum: Hommage an verschwundene Dinge
Online-Ausstellung im Stadtmuseum: Hommage an verschwundene Dinge
Zamgarteln:Fotowettbewerb der Nordallianz
Zamgarteln:Fotowettbewerb der Nordallianz
Ismaninger Museen sind wieder geöffnet
Ismaninger Museen sind wieder geöffnet

Kommentare