Radweg Garching-Eching

Interkommunale Verbindung

+
Symbolisch mit dem Tandem gekommen sind die Bürgermeister der beiden Nachbarkommunen Eching Sebastian Thaler (l.) und Garching, Dietmar Gruchmann. 

Lange erwartet, wurde am 7. Oktober, nach etwas über drei Monaten Bauzeit, der Radweg zwischen Garching und Eching entlang der Garchinger Straße eingeweiht. Der Fahrradweg hat eine Gesamtlänge von rund 2,6 Kilometern. Rund sechzig Interessierte und Schaulustige kamen zu der Einweihungsfeier.

Die meisten von ihnen – wie die Bürgermeister der beiden Kommunen auch – dem Anlass entsprechend mit dem Rad. Besser gesagt mit einem Tandem. Gemeinsam durchschnitten die beiden Rathauschef das grüne Band. Damit war der Weg für die Öffentlichkeit frei. Ob das symbolisch zu werten ist, in Sachen interkommunale Zusammenarbeit, bleibt abzuwarten. Aber, und da waren sich die Beteiligten einig, die Radwegverbindung zwischen Garching und Eching ist schon mal ein Anfang. 

Bisher mussten die Fahrrad-begeisterten die ganze Strecke auf der Straße fahren. Sie wurden dabei von Autos und Lastern mit Geschwindigkeiten von teilweise über sechzig Stundenkilometern überholt. Der neue Fahrradweg bedeutet also einen großen Gewinn an Sicherheit. Den Umweltgedanken und den Anreiz öfter mal auf‘s Fahrrad zu steigen. Der neue Radweg erhöht die Attraktivität, mit dem Fahrrad zu fahren, auf der Strecke ganz enorm – ob auf dem Weg zur Arbeit, zu den Einrichtungen im Garchinger Forschungszentrum oder zu den umliegenden Seen der Nachbargemeinden.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Barocker Spaziergang
Barocker Spaziergang
Ein Gefühl von Dunkelheit
Ein Gefühl von Dunkelheit
Interkommunale Verbindung
Interkommunale Verbindung
Wärmenetz noch ausbaufähig
Wärmenetz noch ausbaufähig

Kommentare