1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. München Nord

Rekordjahr für die Feuerwehr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Eching nach der Wahl (von links): Stellvertretender Vorsitzender Rainer Grassl, Vorsitzender Josef Göring, Schriftführer Florian Haider und Kassier Peter Hanrieder. mm/ Foto: M. Mayer
Der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Eching nach der Wahl (von links): Stellvertretender Vorsitzender Rainer Grassl, Vorsitzender Josef Göring, Schriftführer Florian Haider und Kassier Peter Hanrieder. mm/ Foto: M. Mayer

(mm)

· Die Floriansjünger haben die „gigantische Anzahl“ von 228 Einsätzen bewältig, das sind so viele wie nie zuvor. 2010 waren es noch 186 Einsätze gewesen. So kam die Wehr erstmals in ihrer Geschichte bei den geleisteten Stunden in den fünfstelligen Bereich: 10021 Stunden wurden im Jahr 2011 beim ehrenamtlichen Dienst für die Allgemeinheit geleistet (Vorjahr 8759). Die 87 Aktiven der FFW Eching hatten an 365 Tagen im Jahr ein Pensum zu absolvieren, das von der Ausbildung über Brandeinsätze, technische Hilfeleistungen, Sicherheitswachen, Übungen, Pflege und Wartung von Geräten und Fahrzeugen bis hin zu den Fehlalarmen reicht. Besonders zu Buche schlugen die Brandschutzwachen im Bürgerhaus, wo 50 Veranstaltungen abgesichert werden mussten. Dies geschah mit je vier Mann, zum Teil in zwei Schichten. Dazu kamen die Technischen Hilfeleistungen. Sehr gut bewährt hat sich nach den Worten Maidls die multifunktionale Konzeption des neuen Fahrzeugs 40/1, das unter anderem bei Unfällen mit eingeklemmten Personen bereits mehrfach zum Einsatz kam. Der Kommandant erwähnte auch die „emotional geführte Diskussion“ um die hohen Kosten des Umbaus zu einem funktionalen Feuerwehrhaus, das den gestiegenen Anforderungen gerecht werden könne. Im Gespräch sind derzeit rund 5,5 Millionen Euro. Bürgermeister Josef Riemensberger sagte er hoffe, dass es nach langwierigem Ausschreibungs- und Vergabe-Procedere mit dem Umbau „vor Ende des Sommers“ endlich losgehen könne. Neben den Aktiven hat die Freiwillige Feuerwehr Eching derzeit 48 passive, 37 fördernde und acht Ehrenmitglieder. Der Tod des aktiven Feuerwehrmannes und Schatzmeisters Josef Werner hätte eine außerturnusmäßige, separate Neuwahl für ein Jahr auf dem Posten des Kassiers erforderlich gemacht. Der gesamte Vorstand kam nun überein, sich bereits heuer komplett und im üblichen Wahlturnus auf drei Jahre zur Wiederwahl zu stellen. Einstimmig sprach die Jahreshauptversammlung Vorsitzendem Josef Göring, Stellvertreter Rainer Grassl, Schriftführer Florian Haider und als neu gewähltem Kassier Peter Hanrieder ihr Vertrauen aus. Die Funktion des Kassenprüfers wird von Florian Uffinger übernommen. Wie Josef Göring sagte steht die Echinger Wehr „auf zwei Füßen“: neben den geleisteten Feuerwehrdiensten seien es Vereinsarbeit und gemeinsame Aktivitäten, die Gemeinschaft und Teamgeist wachsen lassen.

Auch interessant

Kommentare