Ab an die freie Luft!

Running for the Best: Open Air-Finale für den Nachwuchs

Die Band As it Rains steht im Tunnel
+
Die junge Rock-Band die Hardrock-Band AS IT RAINS aus Unterföhring hat es ins Finale von „Running for the Best“ geschafft.

Rund 650 Personen nahmen am Online-Voting des Newcomer Contests des Kreisjugendring München-Land teil. Gemeinsam mit der Jury wurden nun vier Favoriten ermittelt.

Noch nie gab es ein digitales „Running for the Best“ und noch nie haben so viele Menschen in der Vorrunde entschieden, welche Bands es ins Finale schaffen. Das Finale in 2021 haben die junge Rock-Band FALSCHGELD aus München, das Indie-Duo TWICEASMAD aus Taufkirchen/München, die Münchner Alternativ-/Indie-RockerInnen THE BASEMENT und die Hardrock-Band AS IT RAINS aus Unterföhring erreicht. Die virtuelle Abstimmung vom 20. November bis zum 4. Dezember ist bei den Fans der insgesamt acht Bands gut angekommen und die Klicks auf die YouTube-Videos und das Online-Voting haben alle Erwartungen übertroffen. Die Stimmen der insgesamt 655 Teilnehmer machten 50 Prozent der Wertung aus.

Das Indie-Duo TWICEASMAD hat es ins Finale geschafft.

Über die anderen 50 Prozent entschied eine Experten-Jury: Die Musikredaktion des Radiosenders M94.5, das junge Ton- und Lichttechnik-Team des JUZ Kirchheim, der Popularmusikbeauftragte des Bezirk Oberbayern Matthias Fischer und der Musiker und KJR-Mitarbeiter Florian Klimpke, der in den Bands „Salome Fur“ und „Trio Lias“ aktiv ist, mussten sich ebenfalls für ihre vier Lieblingsbands entscheiden. Zusätzlich gaben sie den Bands ausführliches schriftliches Feedback zu ihren Live-Auftritten, die weiterhin auf YouTube zu sehen sind. Da weder an Proben, noch an Videoaufnahmen oder eine Umsetzung eines Livestreams am 29. Januar 2021 zu denken ist, wird das Finale in den Sommer verlegt.

Geplant ist ein Open Air am 5. Juni im Landkreis München. In der Zwischenzeit können die jungen Nachwuchsmusiker an einem (Online-)Workshopwochenende im Frühjahr teilnehmen. Das bedeutet, dass alle Gewinne bestehen bleiben. Allerdings kann der Hauptgewinn – ein Auftritt beim laut.stark Festival der DGB Jugend München – erst am 01. Mai. 2022 eingelöst werden. Die Finalisten erhalten weiterhin einen Gutschein des Musikhauses Hieber-Lindberg und die erstplatzierte Band ein von Weiss Entertainment professionell produziertes Live-Performancevideo.

Über Running for the Best

Im Herbst 1991 fand das erste „Running for the Best“ und somit einer der ersten Newcomer-Contests der Umgebung statt. Circa 400 Bands aus München und dem Landkreis hatten bisher die Chance, sich in unseren Jugendzentren zu präsentieren. Hinter dem Newcomer-Contest steckt das Referat Jugendkultur & Medien des Kreisjugendring München-Land.

Ihnen ist es wichtig, dass junge Menschen am kulturellen Leben teilhaben und dieses auch mitgestalten können. „Running for the Best“ gibt jungen Künstlern eine Bühne und spannende Erfahrungen. Mit seinen 31 Jugendzentren bietet der Kreisjugendring großartige Locations, um sich auszuprobieren und vor einem größeren Publikum aufzutreten. Talente fördern, Learning by doing und vor allem Spaß haben, darum geht es beim „Running for the Best“.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare