Neue Eigenkreation 

Schleißheimer Schloss Schnaps:Erstmals Schlehenbrand destilliert

+
Der „ Dachauer Schlossbrand“ ( hier bei der Vorstellung 2019) ,der ebenfalls in der Schleißheimer -Schlossbrennerei hergestellt wird, ist nun auch in Oberschleißheim erhältlich. 

Da läuft er mit sensationellen 90 % Alkoholgehalt aus der Brennkolonne, der neue Schlehenbrand. Keinen freut das mehr als, Brennereichef Alexander Bauer. Wenngleich es heuer nicht einfach war, die Obstbrände aus der Schlossbrennerei in ausreichendem Maße zu gewinnen. Witterungsbedingt war 2019 kein gutes Obstjahr. Das machte sich auch in den Schleißheimer Obstgärten bemerkbar.

Oberschleißheim- Hagelschäden und Probleme mit dem Wetter sorgten dafür, dass die Obsternte in im Schloss Schleißheim eher mau ausfiel. Das machte sich natürlich auch im Obstladerl und in der Brennerei bemerkbar: „Wir konnten heuer nur circa 2000 Liter Maische verarbeiten, aus der wir gut 60 Liter 90-% igen Alkohol destillieren konnten….“, erklärte Brennereichef Alexander Bauer jetzt. „Das gibt dann, - auf Trinkstärke verschnitten-, scho a paar Flascherl Schnaps“, so Bauer augenzwinkernd weiter! 

„Das Gute an einem schlechten Obstjahr, ist der recht hohe Zuckergehalt im verbliebenen Obst, das dann doch noch eine passable Alkoholausbeute ermöglicht ….“ Sorgen machen um den Nachschub, müssen sich die Fans der“ Schleißheimer Schlossbrände“ indes keineswegs.

 „Die Schnapsproduktion ist eine langfristige Geschichte, unsere Brände müssen ohnehin mindestens fünf Jahre im Schlosskeller lagern. Und die Fässer und Ballone dort sind gut gefüllt. In guten Obstjahren produzieren wir mehr, so dass wir schlechtere Jahre, wie eben 2019, locker auffangen können …“ , so Bauer. Besonders stolz ist er aber heuer auf einen reinen Schlehenbrand, der erstmals destilliert worden ist. Und der, nach entsprechender Lagerung-, in den nächsten Jahren neben dem schon länger erhältlichen Schlehenlikör „Barockliebelei“, das Angebot an reinen Obstbränden ergänzen soll. 

Oberschleißheim: Auf regionale Produkte setzen

Regionale Produkte sind, dem allgemeinen Trend folgend, unvermindert im Aufwind.“ „Das merkt man auch am Absatz unserer „Schleißheimer -Schlossbrände“, sagt Alexander Bauer. Und der muss es wissen.Deshalb experimentiert man dort auch immer mit neuen Rezepturen für die Zukunft und denkt auch längerfristig über eine Erweiterung der Produktpalette über den klassischen Obstbrand hinaus nach: „Wir probieren da mal was aus, aber nachdem alles in einer Brennerei, vor allem eines, nämlich Zeit braucht, ist es noch viel zu früh schon etwas zu verraten….., meint Alexander Bauer vielsagend. 

Doch die Freunde edler Brände, können sich auch schon in diesem Jahr freuen: Der seit Anfang 2019 in Dachau verkaufte und mittlerweile sogar schon ausgezeichnete „ Dachauer-Schlossbrand“, den die Schleißheimer -Schlossbrennerei aus dem Obst des Dachauer Hofgartens destilliert, ist nun auch in Schleißheim, im Museumsshop im „Neuen Schloss“ und auch im Tourismusbüro erhältlich.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Dan-Prüfung in Oberschleißheim: Drei Anwärter, drei Schwarzgurte
Dan-Prüfung in Oberschleißheim: Drei Anwärter, drei Schwarzgurte

Kommentare